Die Fördergesellschaft ist Lobby und Botschafterin des TdJW und unterstützt unterschiedliche Projekte des Hauses.

Vorstand der Fördergesellschaft TdJW: Andreas Schlüter, Maren Jütz, Annelie Richter, Andrea Reuter (v.l.n.r.)
Vorstand der Fördergesellschaft

Begeisterte, Freunde, Kulturenthusiasten, Liebhaber und Zuschauer des ältesten Stadttheaters für Kinder und Jugendliche – das alles sind wir! Seit mehr als zwanzig Jahren engagiert sich die Fördergesellschaft für das Theater der Jungen Welt und für eine lebendige Kultur in Leipzig. Im November 2019 wurden mit Andreas Schlüter, Maren Jütz, Annelie Richter, Andrea Reuter (im Bild v.l.n.r.) und Lydia Schubert neue Vorstandsmitglieder gewählt, die es sich zur Aufgabe machen, das Theater in seiner Diversität zu unterstützen und Kultur aktiv zu fördern, barrierefreie Zugänge voranzubringen sowie Kindern, Jugendlichen und Familien aus finanzschwachen und sozial benachteiligten Verhältnissen Theaterbesuche zu ermöglichen.

Besonders auch für junge Menschen möchten wir die Fördergesellschaft öffnen, um innovativer – mit neuen Impulsen – gemeinsam Ideen zu entwickeln und umzusetzen.

WE WANT YOU: Teilen Sie mit uns die Begeisterung für eine lebendige, außergewöhnliche Kultur und werden Sie Mitglied!

Förderer, Unterstützer, Sponsoren

Die Sparkasse Leipzig fühlt sich der regionalen Kulturförderung besonders verpflichtet und ist Hauptsponsor des TdJW.

Der Deutsche Bühnenverein – Landesverband Sachsen fördert die Leipziger SchulTheatertage.

»Splikifant« [3 plus], eine deutsch-georgische Koproduktion mit dem Nodar Dumbadze Professional State Youth Theatre, Tiflis, wird vom Internationalen Koproduktionsfonds des Goethe Instituts gefördert

Die Stadt Leipzig ist regelmäßiger Förderer des TdJW.

Ds Projekt »WILDKLANG« [4 plus] für Familien und für Kitas findet in Kooperation mit der »Kultur macht stark«-Initiative app2music_DE statt.

»Gulliver« wurde entwickelt im Rahmen von »dive in. Programm für digitale Interaktionen« der Kulturstiftung des Bundes, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Meiden (BKM) im Programm NEUSTART KULTUR.

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien gehört zu den Förderern der Inszenierung »Juller«.

Das Amt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien wurde 1998 geschaffen, um die kultur- und medienpolitischen Aktivitäten des Bundes in einer Regierungsbehörde zu bündeln.

Nach Michael Naumann, Julian Nida-Rümelin, Christina Weiss und Bernd Neumann ist Monika Grütters die fünfte Staatsministerin in diesem Amt. Grütters ist seit 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages.

Das Projekt »Stadt-Theater-Zukunft-Experiment« findet im Rahmen von Leipzig 2021 - Stadt der sozialen Bewegungen statt.

Das Projekt »MIRROR // MIRROR« wird von der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ) und dem Bundesministerium der Finanzen (BMF) gefördert.

Partner, Kooperationspartner

Das Herbstferienangebot und das Angebot für Kitas (ab März 2022) »WILDKLANG« findet Kooperation mit der »Kultur macht stark«-Initiative app2music_DE statt.

Das TDJW ist Mitglied in der internationalen Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche, ASSITEJ.

Das Winterferienprojekt »ERZÄHLT UNS VON MORGEN« findet in Kooperation mit Projekt »Lebendige Nachbarschaft« des BGL Nachbarschaftshilfeverein e.V.

Die deutsche Theater- und Orchesterlandschaft wurde 2014 in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

Die Diakonie Leipzig ist regelmäßiger Partner des TDJW.

Das TDJW nimmt an »CONNECT - Kunst im Prozess« teil. Es ist ein Programm von EUCREA, das darauf abzielt, mehr Diversität im Kunst- und Kulturbetrieb zugunsten von Künstler/innen mit Behinderung zu erreichen. Ein Programm von EUCREA in Kooperation mit dem Theater der Jungen Welt und der Diakonie Leipzig.
gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes.
Mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

Das TDJW ist Erstunterzeichner der Sächsischen Erklärung der Vielen.

Das TdJW nimmt an »CONNECT - Kunst im Prozess« teil. Es ist ein Programm von EUCREA, das darauf abzielt, mehr Diversität im Kunst- und Kulturbetrieb zugunsten von Künstler/innen mit Behinderung zu erreichen.
In Zusammenarbeit mit 18 Institutionen aus Kunst, Kultur und Behindertenhilfe in Hamburg, Sachsen und Niedersachsen werden Kooperationen erprobt, die Künstler/innen mit Behinderung in den künstlerischen Betrieb der Häuser langfristig einbeziehen sollen.

Ein Programm von EUCREA in Kooperation mit dem Theater der Jungen Welt und der Diakonie Leipzig.
gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes.
Mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

Das TDJW ist regelmäßiger Veranstaltungsort für die euro-scene Leipzig.

Das TDJW ist 2019 als familienfreundliche Einrichtung durch die Tourismus- und Marketinggesellschaft Sachsen geprüft worden.

Die Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelsshohn Bartholdy Leipzig« ist Kooperationspartner des TDJW.

Das TDJW ist Netzwerkpartner im Inklusionsnetzwerk Sachsen und nimmt regelmäßig an Veranstaltungen teil.

Das Theater der Jungen Welt nimmt Teil am Inklusionspatenschaften-Programm. Die Inklusionspatenschaften ermöglichen blinden und seheingeschränkten Personen die Teilhabe an Kulturangeboten in Leipzig. Hierzu verfügt die Diakonie Leipzig über einen Pool an Freiwilligen, die blinde und sehbehinderte Menschen für ein gemeinsames Freizeiterlebnis zu unterschiedlichen Veranstaltungen begleiten. Die Begleitperson erhält bei jeder Veranstaltung freien Eintritt.

Mehr Informationen plus Ansprechpartner:innen finden Sie auf www.inklusionspaten.de.
Gerne können Sie sich aber auch direkt an uns wenden unter: Andrea Nánási a.nanasi@tdjw.de oder 0341 48660 16.

Das Patenschaftsprogramm »Ankommen in Leipzig. Paten für Flüchtlinge« ist Kooperationspartner des TDJW im Rahmen der Flüchtlingspatenschaften.

Das Programm, welches sich in Trägerschaft der Johanniter-Akademie befindet, vermittelt und betreut Patenschaften zwischen Ehrenamtlichen und Geflüchteten. Durch den Kontakt zur Leipziger Gesellschaft und Kultur sowie eine Unterstützung bei verschiedenen Herausforderungen des Alltags soll geflüchteten Menschen die Integration erleichtert werden. Das Programm wird seit 2014 von der Stadt Leipzig gefördert.

Die Ferienwerkstatt »QUEERTOWNS« findet in Kooperation mit Junges Ensemble Stuttgart (JES), tjg. theater junge generation Dresden, Schauspiel Essen, Schauspiel Hannover und Rosa Linde e.V. statt.

Das Kinder- und Jugendtheaterzentrum fördert das Theater für junge Menschen und mit jungen Menschen, unterstützt Künstler und Pädagogen in ihrer Theaterarbeit und vertritt die Interessen der Akteure in Politik und Gesellschaft. Dabei werden aktuelle Themen aufgegriffen und reflektiert, um auf dieser Grundlage Modellprojekte, Veranstaltungen, Festivals und Tagungen zu initiieren und Fort- und Weiterbildung anzubieten.

Der Kinderschutzbund ist regelmäßiger Partner des TDJW, zuletzt mit der mobilen Inszenierung »KLEIN« für Kitas.

Die »Junge Konferenz« ist eine Veranstaltung von KOST – Kooperation Schule und Theater in Sachsen – in Zusammenarbeit mit dem Theater der Jungen Welt Leipzig, finanziert vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus.
Die Junge Konferenz wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Die Kulturinitiative Zwenkau e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, das kulturelle Leben in der Kleinstadt im Süden von Leipzig auszubauen.

Das TDJW ist Partner von KulturLeben Leipzig & Region.

Kultur bringt Menschen zusammen, verzaubert und begeistert. Deshalb sollte sie für jeden zugänglich sein. KulturLeben Leipzig & Region hilft daher finanzielle Grenzen zu überwinden, indem sie unverkaufte Kulturtickets kostenlos vermittelt.

Das sächsische Landesamt für Schule und Bildung (LaSuB) ist Partner für die Fortbildungen der Theaterpädagogik für Lehrer:innen.

Die Lebenshilfe Leipzig e.V. ist Kooperationspartner der Jungen Wildnis, Theaterpädagogik des Theaters der Jungen Welt - insbesondere für den inklusiven Theaterclub ClubMelo.

Die Lecos GmbH ist IT-Partner und Sponsor des TDJW.

Der TDJW-Theaterbus ist gern gesehener Gast auf der Leipziger Buchmesse.

Die Leipziger Kinderstiftung ist regelmäßiger Kooperationspartner des TDJW.

Zweck der Stiftung ist die Förderung mildtätiger Zwecke, die sich auf die Bekämpfung und Linderung der Armut bei Kindern und Jugendlichen bezieht und die Förderung der Jugendhilfe.

Die LKJ – Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen e.V. ist regelmäßiger Partner des TDJW.

Club Turbo findet in Kooperation mit LOFFT – das Theater statt.

Die Nachbarschaftsschule ist regelmäßiger Partner des TDJW.

Das deutsch-georgische Theaterstück »Splikifant« [3 plus] ist eine Koproduktion mit dem Nodar Dumbadze National State Youth Theatre Tiflis, Georgien.

Das TDJW ist regelmäßiger Veranstaltungsort für off Europa – Festival für zeitgenössische darstellende Kunst.

Das erste Clubfestival der drei städtischen Theaterhäuser Schauspiel Leipzig, Junge Oper Leipzig und TDJW findet als »Clubfusion« im Juli 2022 statt.

Protegat ist regelmäßiger Partner des TDJW.

Der RAA Leipzig ist regelmäßiger Partner des TDJW.

Die Ferienwerkstatt »QUEERTOWNS« findet in Kooperation mit Junges Ensemble Stuttgart (JES), tjg. theater junge generation Dresden, Schauspiel Essen, Schauspiel Hannover und Rosa Linde e.V. statt.

Das Klassenzimmerstück »ALL GENDER*SPLAINING« findet in Kooperation mit Rosa Linde e.V. statt.

Die Ferienwerkstatt »QUEERTOWNS« findet in Kooperation mit Junges Ensemble Stuttgart (JES), tjg. theater junge generation Dresden, Schauspiel Essen, Schauspiel Hannover und Rosa Linde e.V. statt.

Die Ferienwerkstatt »QUEERTOWNS« findet in Kooperation mit Junges Ensemble Stuttgart (JES), tjg. theater junge generation Dresden, Schauspiel Essen, Schauspiel Hannover und Rosa Linde e.V. statt.

Das erste Clubfestival der drei städtischen Theaterhäuser Schauspiel Leipzig, Junge Oper Leipzig und TDJW findet als »Clubfusion« im Juli 2022 statt.

Der Club Turbo findet in Kooperation mit dem Wohnheim am Kirschberg des Städtischen Eigenbetriebs der Behindertenhilfe statt.

Die Stadt Leipzig – Amt für Jugend, Familie und Bildung ist regelmäßiger Partner des TDJW.

Die Ferienwerkstatt »QUEERTOWNS« findet in Kooperation mit Junges Ensemble Stuttgart (JES), tjg. theater junge generation Dresden, Schauspiel Essen, Schauspiel Hannover und Rosa Linde e.V. statt

Die Universität Leipzig – Erziehungswissenschaftliche Fakultät ist regelmäßiger Partner des TDJW.

Der VKKJ bündelt Angebote und Leistungen für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien.