All das Schöne 1h 15 Min15 plus

Eine Person mit rotem Hemd schaut verzweifelt nach links und hält sich dabei an einem Rahmen fest.
Zwei Personen mit bunten Hemden stehen nebeneinander. Die linke Person trägt eine Sonnenbrille mit gelben Gläsern. Die rechte Person hält gelbe Zettel in der Hand und spricht zum Publikum.
Zwei Personen sitzen nebeneinander. Die Person im Vordergrund ist unscharf dargestellt und hat eine Sockenpuppe über ihren Arm gestülpt. Die Person im Hintergrund redet mit der Sockenpuppe.
Eine Person steht hinter einem DJ-Pult und hält eine Vinyl-Platte in der Hand. Blaues Licht fällt auf die Szene.
Eine Person mit rotem Hemd lächelt breit.
Eine Person im roten Hemd hält ein Mikrofon in der Hand. Im Hintergrund ist verschwommen eine zweite Person mit Gitarre und Sonnenbrille dargestellt. Es fällt blaues Licht auf die Szene.
Eine Person mit rotem Hemd hält zerknitterte weiße Blätter in den Händen.
Eine Person in rotem Hemd wird von hellem Licht angestrahlt. Sie spricht mit einer zweiten Person, die am Rand des Bildes sitzt. Die sitzende Person hat eine Sockenpuppe über ihre Hand gezogen.
Eine Person mit rotem Hemd lächelt breit und zeigt mit ihren Zeigefingern nach oben.
Zwei Personen singen miteinander. Die linke Person spielt E-Gitarre. Die rechte Person kniet. Beide Personen haben sehr ausdrucksstarke Gesichter.

Von Duncan Macmillan (mit Jonny Donahoe) | Aus dem Englischen von Corinna Brocher

Kurzinfo: Gibt es ein perfektes Gleichgewicht zwischen dem, was einen am Leben verzweifeln lässt, und dem, was es so wunderbar macht? Unsentimentaler Monolog über Depressionen und das Leben mit ihnen.

mehr lesen

Nächste Termine

15.03.2024

15.03.2024

19:30 UhrEtage Eins[15 plus]

Restkarten vor Ort erhältlich

Termin speichernKarten

16.03.2024

16.03.2024

19:30 UhrEtage Eins[15 plus]

Termin speichernKarten

Team

Regie: Markus Fennert
Ausstattung: Vera Koch
Musik: Marco De Haunt
Dramaturgie: Jörn Kalbitz
Dramaturgie: Winnie Karnofka
Theatervermittlung: Caroline Mährlein

Besetzung

Anna-Lena Zühlke
Marco De Haunt

Ihre aktuellen Datenschutzeinstellungen verhindern die Anzeige dieses Videos (Youtube).

1. Eiscreme
2. Wasserschlachten
3. Länger aufbleiben als sonst und fernsehen
4. Die Farbe gelb
5. Sachen mit Streifen
6. Achterbahnen
7. Leute, die stolpern
Was machst du als Kind, wenn deine Eltern nicht das sind, was Eltern normalerweise sind – Halt, Orientierung, Unterstützung für ihr Kind. Was machst du, wenn deine Mutter so stark am Leben verzweifelt, dass sie versucht, es selbst zu beenden? Wenn dein Vater seinen Schmerz darüber nur allein bewältigen will und einfach nicht spricht? Was machst Du? Du schreibst eine Liste.
Du schreibst eine Liste mit all dem Schönen, dass das Leben zu bieten hat. Und diese Liste, so hoffst du, wird nicht nur dir helfen, sondern auch den Eltern. Aber nicht alles wird automatisch gut. Und so wächst die Liste und wächst und wächst. Mit Dir wird sie erwachsen und wird zum Abbild deines Lebens.
Duncan Macmillan hat einen lebensbejahenden Monolog über Depressionen und das Leben mit ihnen geschrieben – hinreißend, herzergreifend und gänzlich unsentimental. ALL DAS SCHÖNE findet das perfekte Gleichgewicht zwischen dem, was einen am Leben verzweifeln lässt, und dem, was es so wunderbar macht.

Premiere: 13. Oktober 2022

  • Wer selbst an Suizid denkt oder gefährdete Menschen kennt, sollte umgehend ärztliche Hilfe suchen.

    ALL DAS SCHÖNE handelt von Depressionen, das Leben mit ihnen und mit Menschen, die unter Depressionen und Suizidgedanken leiden.
  • 0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222 zu erreichen.

    Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr und kostenfrei unter