Ein deutsches Mädchen 1h 13 plus

Mein Leben in einer Neonazi-Familie | Nach der gleichnamigen Biografie von Heidi Benneckenstein | In einer Bearbeitung von Julia Brettschneider

Kurzinfo: Heidis Vater ist Neonazi und sie wächst in einer menschenfeindlichen Parallelrealität auf. Als ihr Weltbild bröckelt, wird klar, aussteigen ist gefährlich. Doch lohnt sich der Mut, den eigenen Weg zu gehen.

mehr lesen

Nächste Termine

04.04.2023

04.04.2023

Wir kommen zu euch![13 plus]

Premiere

Karten

Team

Regie: Julia Brettschneider
Bühnenbild: Carsten Schmidt
Kostüme: Jana Kuhlemeier
Dramaturgie: Jörn Kalbitz

Anfang der 90er, in der tiefsten bayrischen Provinz. Heidi wächst in einer Familie auf, die nach außen unauffällig und mittelständisch wirkt. Doch der Schein trügt: Heidis Vater ist ein strammer Neonazi, der sie regelmäßig in rechte Ferienlager schickt, Handtelefon statt Handy sagt und Autorität für wichtiger hält als Zuwendung.

Die ersten 18 Jahre ihres Lebens kennt Heidi nur diese Realität. Ihre Jugend besteht aus Neonazi-Konzerten, Saufgelagen und Prügeleien. Irgendwann taucht in ihrem Freundeskreis der rechte Liedermacher Felix auf und die beiden nähern sich an. Langsam beginnt das Weltbild von Heidi zu bröckeln. Doch aussteigen ist gefährlich.

EIN DEUTSCHES MÄDCHEN beschreibt ungeschminkt den Alltag von Neonazis in Deutschland. Ein Insider-Bericht, der trotz aller Hindernisse und Gefahren Mut macht, seinen eigenen Weg zu gehen.

Premiere: 30. März 2023