Der kleine Topf von Anatol 35 Min4 plus

Puppentheater nach dem französischen Bilderbuch von Isabelle Carrier | In einer Bearbeitung von Franziska Rattay

Kurzinfo: Anatol hat ein Problem. Diesen kleinen roten Blechtopf, den er immer hinter sich herzieht, wird er einfach nicht mehr los. Das stört in jeder Lebenslage! Denn alle anderen sehen nur noch diesen nervigen Topf. Anatol beschließt sich weit weit weg zu verkriechen ...

mehr lesen

Nächste Termine

27.04.2024

27.04.2024

17:00 UhrEtage Eins[4 plus]

Premiere

Termin speichernKarten

28.04.2024

28.04.2024

11:00 UhrEtage Eins[4 plus]

Termin speichernKarten

28.04.2024

28.04.2024

16:00 UhrEtage Eins[4 plus]

Termin speichernKarten

29.04.2024

29.04.2024

10:15 UhrEtage Eins[4 plus]

Termin speichernKarten

Team

Regie: Franziska Rattay
Bühnenbild: Franziska Rattay
Kostüme: Julia Bosch
Puppenbau: Anja Mikolajetz
Herstellung Topf: Popticum
Dramaturgie: Jörn Kalbitz
Theatervermittlung: Catharina Guth

Besetzung

Nora-Lee Sanwald

Anatol hat ein Problem: Er zieht neuerdings immer einen mysteriösen roten Blechtopf hinter sich her. Eines Tages war der einfach da und seitdem hat Anatol den kleinen Topf immer im Schlepptau. Ist ja nicht so schlimm, könnte man sagen. Ein kleines Anhängsel halt, manchmal hinderlich, aber was soll‘s. Doch alle, ob Kinder oder Erwachsene, wirklich alle sehen nur noch den Topf und nicht den kleinen Anatol. Dabei würde der so gern mit anderen spielen oder sich bei jemandem einkuscheln. Aber der Topf stört in jeder Lebenslage. So sehr sich Anatol auch anstrengt, den kleinen Topf wird er einfach nicht mehr los. In seiner Not beschließt Anatol sich weit weit weg zu verkriechen. Zum Glück wird er von einer außergewöhnlichen Person gefunden, die ihm hilft, den für ihn richtigen Weg zu gehen. Und Anatol findet nicht nur die eigene Freude wieder, er kann auch seinen Topf mit ganz neuen Augen sehen.

Eindringlich beschreibt DER KLEINE TOPF VON ANATOL nach dem Bilderbuch der französischen Autorin Isabelle Carrier die verbindende Kraft zwischenmenschlicher Begegnungen. Wie gut tut es zu entdecken, dass wir uns selbst mit allen unseren Merkmalen annehmen dürfen, so wie wir sind. Und wie wohltuend, wenn wir auch von anderen in unseren Möglichkeiten gesehen und unterstützt werden. Puppentheater für alle Menschen ab 4 Jahren.

Das Bühnenobjekt wurde realisiert von „Popticum - www.popticum.com“

Mit der Produktion kommen wir auch zu euch in KiTa oder Hort.