Reversed Piece 50 Min8 plus

Tanzstück vom Suchen und Finden, vom Abschweifen und von einer selbst gestrickten Ordnung | Von performing:group in Koproduktion mit tanzhaus nrw, Comedia Theater, Theater der Jungen Welt Leipzig und FELD Zentrale für junge Performance

mehr lesen

Nächste Termine

13.03.2024

13.03.2024

10:00 UhrKleiner Saal[8 plus]

Termin speichernKarten

13.03.2024

13.03.2024

18:00 UhrKleiner Saal[8 plus]

Theatertag - zwei kommen, einer zahlt!

Termin speichernKarten

»Ordnung ist das A und O«. Das steht für Alpha und Omega und bedeutet Anfang und Ende. Vorne und hinten. Ordnung ist also alles und jedes Ding hat seinen rechten Platz.
Eigentlich ganz einfach, aber …
Woher weiß man, wo vorne und wo hinten ist? Wann ist etwas fertig? Wie herum ist es überhaupt richtig? Und wird es vielleicht richtiger, wenn ich es einfach wiederhole?

Baptiste und Josie wollen dies herausfinden und machen sich auf die Suche nach dem großen »WIE«. Sie suchen vorwärts, suchen rückwärts, manchmal gleichzeitig aber oft aneinander vorbei. Mal schauen, was mit der Ordnung passiert, wenn wir hier über eine Linie gehen oder dort eine Grenze überschreiten. Sie stolpern über ihre Füße und Pullover und verirren sich in Umkehrungen. Körperteile werden neu sortiert nach irgendeinem komischen System. Irgendwann landen sie auf der anderen, der falschen Seite. Sie entdecken in den Wiederholungen Muster und ein Spiel ist eröffnet.

REVERSED PIECE entführt die Zuschauer:innen in eine merkwürdige Welt der Verdrehungen.
Zwischen den Zeilen erzählt es vom Fremden und Andersartigen im Miteinander.
Es stellt Fragen zu Gewohnheiten und Absprachen, aber lässt die Antworten offen. Es erzählt vom Suchen und Finden, vom Abschweifen und von einer selbst gestrickten Ordnung.

Alles eine Frage der Perspektive.


Tanz: Josephine Kalies & Baptiste Bersoux | Regie: Jana Griess & Julia Mota Carvalho | Konzept, Dramaturgie & Musik: Martin Rascher | Choreographie: Jana Griess & Julia Mota Carvalho in Zusammenarbeit mit Josephine Kalies & Baptiste Bersoux | Ausstattung: Andrea Barba | Licht: Pascal Gehrke | Regieassistenz: Nancy Pönitz | Produktionsleitung: Dina ed Dik | Kulturvermittlung p:g: Samira Clausius | Outside Eye: Elena Kofina | Probenfotos und -video: Faris Saleh | PR: Tamara Rahil | Booking: Dina ed Dik | Ausführender Produzent: Martin Rascher

gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln; Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen; take-off: Junger Tanz