WILDE BÜHNE: Bluten 1h 5 Min13 plus

Läuft bei uns – von der Menarche bis zur Menopause

Kurzinfo: Was wissen wir über die monatliche Blutung? Wie fühlt sich die Periode an, warum verbinden wir damit ein so großes Tabu? Und was, wenn auf einmal die Menopause einsetzt? Zusammen mit unserer Hausautorin entwickelt das neue WILDE BÜHNE-Ensemble aus Jugendlichen, Erwachsenen und TDJW-Ensemblemitgliedern ein Stück für alle – ob sie menstruieren oder nicht.

read more

Nächste Termine

05/16/2024

05/16/2024

10:00 AMKleiner Saal[13 plus]

Remaining tickets available on site

Save appointmentTickets

05/17/2024

05/17/2024

10:00 AMKleiner Saal[13 plus]

Save appointmentTickets

05/17/2024

05/17/2024

06:00 PMKleiner Saal[13 plus]

sold out

Save appointmentTickets

06/04/2024

06/04/2024

08:00 PMKleiner Saal[13 plus]

Pay what you can- wähle zwischen 2€/ 5€/ 10€/ 15€

Save appointmentTickets

Your current privacy settings prevent this video from being displayed ( Youtube).

Your current privacy settings prevent this video from being displayed ( Youtube).

»Ich habe – Maler im Keller.«
»Hast du mal einen – Stöpsel für mich?«
»Sie hat gerade ihre – Tante Rosa zu Besuch.«

Rund 800 Millionen Menschen weltweit tun es: Sie menstruieren. Aber dafür, dass es die Hälfte der Menschheit betrifft, herrscht bezogen auf dieses Thema erstaunlich viel Unwissen, Scham und Tabu. Warum verwenden wir immer diese peinlichen Codes? Wofür gibt es die Periode überhaupt? Wie fühlt sie sich an? Welche Superkräfte schlummern im Zyklus, und wo fehlt Verständnis und Solidarität?
Das generationenübergreifende WILDE BÜHNE-Ensemble aus Leipziger:innen und TDJW Ensemblemitgliedern macht Schluss mit Tabus und Vorurteilen und rollt der Periode den roten Teppich aus. Manche von ihnen bluten, manche (gerade) nicht, manche nicht mehr. Durch gemeinsame Recherche und Schreibworkshops mit der Hausautorin Christina Piljavec ist eine Inszenierung entstanden, die sich zwischen Aufklärung und dem Spaß am Tabubruch bewegt. Als Grundlage dient das Setting einer großen Fabrik, die die Phasen des Menstruationszyklus durchläuft. Und auch hier gilt – kein Zyklus ohne Rhythmus! Durch Live-Schlagzeug, Songs und Choreografie findet das Ensemble den Groove und versucht, alle Hormone bis zum großen Krampf im Takt zu halten.

Mit freundlicher Unterstützung des Aufklärungsprojektes JUNG UND ENDO (Endometriose Vereinigung Deutschland e.V.)

PREMIERE: 12. APRIL 2024