Fichtig und Ralsch 1h 8 plus

Theaterstück in drei Teilen von Kristo Šagor | Uraufführung

Kurzinfo: Sprichworte benutzen verboten. Linke und rechte Hand zu berühren nicht erlaubt. Wie lebt es sich in einer Welt voller Regeln, die alles in But und Göse einteilen? Wo bleibt da Platz für Lebendigkeit und Freiheit?

read more

Nächste Termine

02/25/2023

02/25/2023

05:00 PMKleiner Saal[8 plus]

PremierePremiere surcharge 3,00 Euro per ticket

Save appointmentTickets

Team

Director: Sergej Gößner
Komposition: Valentin Schröteler
Ausstattung: Jan Hendrik Neidert
Dramaturgy: Jörn Kalbitz

Ach Du grüne Neune! Jako und Nabba entdecken auf dem Dachboden eine alte Frau, die in einer verbotenen und längst vergessenen Sprache spricht: in Sprichwörtern. Wird sie deshalb dort oben versteckt? Das stinkt doch zum Himmel!

Reu und Scha leben in einer Gesellschaft, in der die linke Körperhälfte verbannt wird, weil sie als böse und hässlich gilt. Als Reu mit seiner rechten Hand auf einer Klassenfahrt die linke Hand von Scha berührt, ändert sich alles.

Evelyne, Adam und Gordon spielen den »Glump« – auch wenn keiner genau weiß, was das sein soll. Also denken sie sich immer neue Regeln aus und verwerfen sie sogleich wieder. Ist ja nur ein Spiel, oder?

In FICHTIG UND RALSCH haben die Menschen Regeln aufgestellt, die alles in But und Göse einteilen und keine Uneindeutigkeiten zulassen. Doch zu welchem Preis? Und wo bleibt die Freiheit?

Premiere: 25. Februar 2023