Sherlock Holmes hört auf 15 plus

Musikalische Teatime von und mit Benjamin Vinnen und Anhang | Open Air Sommerbühne im Robert-Koch-Park

Premiere und Vorstellungen auf der TDJW Open Air Sommerbühne im Robert-Koch-Park

mehr lesen

Team

Regie: Benjamin Vinnen
Musikalische Leitung: Clemens Litschko
Musikalische Leitung: Benjamin Vinnen
Ausstattung: Carsten Schmidt
Kostüme: Laura Nowka
Choreografie: Sofiia Stasiv
Dramaturgie: Jörn Kalbitz

Unwahrscheinlichkeiten sind nicht wegzudenken aus dem Alltag eines Meisterdetektivs. Und auch Doktor Watson, dem ständigen Begleiter eines solchen, sind Überraschungen dieser Art bestens vertraut. Denn wie doziert Sherlock Holmes doch stets: »Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das, was übrigbleibt, die Wahrheit sein, so unwahrscheinlich sie auch klingen mag.« Doch was Watson an diesem Abend erfährt, klingt nicht nur völlig abwegig, es kann und darf einfach nicht wahr sein. Sherlock Holmes, der berühmteste und genialste Detektiv aller Zeiten, will die Kriminalistik aufgeben, die Kunst der Deduktion an den Nagel hängen und sich von nun an in der Baker Street 221b als Kinderbuchautor betätigen!

Und als ob das allein nicht genug wäre, muss Watson sich außerdem noch mit Holmes‘ gefährlichstem Gegenspieler auf einen sprichwörtlichen »Gangster-Rap« einlassen, einer leicht hysterischen Opernsängerin aus Leipzig als Korrepetitor dienen und sogar selbst zum Betrüger werden, um diese musikalisch-verrückte Teatime vor einem katastrophalen Ausgang zu bewahren.

Im Juli hat die lange Zeit der Theaterentbehrung ein Ende. Das TDJW öffnet seine Open Air Sommerbühne im Robert-Koch-Park, dem Geheimtipp des Leipziger Westens. Und mit »Sherlock Holmes hört auf« steht an vier Abenden musikalische Unterhaltung gepaart mit kriminalistischer Finesse auf dem Programm.