Schule des Wetters: Schnee 45 Min7 plus

Ein Tanzstück unter stürmischen Voraussetzungen von Lisa Freudenthal | Basierend auf der Bühneninstallation von Guy Gutman, Gabi Kricheli & Tami Lebovits | Uraufführung

Kurzinfo: Im fallenden Schnee verschwimmt die Welt, so wie wir sie kennen. Ein choreographisches Stück über ein Wetter-Phänomen und seine Auswirkungen auf uns Menschen.

mehr lesen

Nächste Termine

04.11.2020

04.11.2020

17:00 UhrKleiner Saal[7 plus]

Premierenzuschlag 3€ pro Karte

Termin speichernKarten

Team

Regie: Lisa Freudenthal
Konzept & Bühne: Guy Gutman
Konzept & Bühne: Gabi Kricheli
Konzept & Bühne: Tami Lebovits
Umsetzung Bühne: Carsten Schmidt
Kostüme: Laura Nowka
Dramaturgie: Winnie Karnofka
Dramaturgie: Anna Weyrosta

Im Herzen des Sturms wirkt die Welt verschwommen. Nichts ist eindeutig in Schnee und Wind. Alles wirbelt und verändert sich, nimmt neue Formen an, immer und immer wieder. In einer sich ständig wandelnden Schneelandschaft existieren Gegensätze plötzlich Seite an Seite. Ordnung und Chaos. Stille und Lautheit. Fülle und Leere. Alles wird vage im Winter mit eisigem Wehen. Nur Zusammenhalt und Erfahrung helfen, zwischen den Polen zu bestehen.

Winter in Leipzig? Ihr so: Vergesst es! Wir so: Kein Problem. Wir holen die »weiße Pracht« mal eben in den Kleinen Saal des TDJW! Ob leichter Schneefall oder wildes Flockengestöber – in der Choreographie von Lisa Freudenthal und in der Bühneninstallation der israelischen Künstler*innen Guy Gutman, Tami Lebovits und Gabi Kricheli wird der Schnee zum virtuosen Hauptdarsteller, mit dem Ensemble und Publikum eine frostig-schöne Allianz eingehen.

Im Rahmenprogramm der euro-scene Leipzig – Festival zeitgenössischen europäischen Theaters und Tanzes

Premiere: 4. November 2020