Pädagog:innen Club: Was nun? Oder: Ist denn das Wasser wohltemperiert?

ClubFusion – Festival der Theaterclubs von Schauspiel Leipzig, Oper Leipzig und TDJW | 31. Mai bis 09. Juni 2024

mehr lesen

Draußen liegen die Geschichten auf der Strasse oder hängen an Türen oder beobachten uns durch die Fenster.
In vielen Farben, Formen und Erscheinungen.
Wir müssen nur genau hinschauen, sie entdecken und uns zu eigen machen.
Der Pädagog:innen Club geht dieses Jahr raus. Und nimmt die Geschichten mit, untersucht sie und gibt sie uns zurück.
Gehörtes, Erlebtes, Beobachtetes wird performativ und spielerisch vor der Tür zum Leben erweckt.
Zu den kleinen, verspielten Momenten des Alltags wird das laufende Publikum eingeladen, kurz zu sinnieren, sich zu erfreuen und zu amüsieren.

PÄDAGOG:INNEN CLUB
Der Pädagog:innen Club setzt sich aus pädagogischen Fachkräften unterschiedlicher Bildungseinrichtungen zusammen und probt einmal monatlich in den Räumlichkeiten des Theaters der Jungen Welt.
In der Spielzeit 2023/24 ist der Pädagog:innen Club an die frische Luft gegangen und hat kleine, ortsspezifische Forschungen betrieben, Geschichten und Bilder gesammelt, die die SpielerInnen ästhetisch spielerisch neu zusammengesetzt und gedacht haben, um sie zur ClubFusion als Walking Act rund ums Theaterhaus zu präsentieren.

ÜBERS FESTIVAL
Die ClubFusion, das gemeinsame Festival der Theaterclubs von Schauspiel Leipzig, Oper Leipzig und TDJW, geht vom 31. Mai bis 9. Juni 2024 in die vierte Runde. In diesem Jahr erwartet euch ein Festival-Line-up von 15 Clubs in 35 Veranstaltungen mit fast 250 Spielenden.
Das junge Festivalformat ClubFusion stellt Themen der Menschen in den Mittelpunkt, die sich in den unterschiedlichen Clubs begegnen und unter professioneller Anleitung Produktionen entwickeln. Die methodische und ästhetische Vielfalt der Arbeitsweisen innerhalb der Theaterclubs spiegelt sich in den kreativen Präsentationen der Teilnehmenden wider. Das Festival hat sich zum Ziel gesetzt, die Theaterszene Leipzigs nachhaltig zu stärken, Teilhabemöglichkeiten an Kultur und Kunst zu schaffen sowie offene und diverse Begegnungsräume für Menschen jeden Alters zu ermöglichen.