Leipzig Liest: Serafinas Geheimnis - Hokuspokus Nachtigall 45 Min8 plus

Autorenlesung mit Sabine Ludwig | Eintritt frei | um eine Voranmeldung wird gebeten

mehr lesen

Nächste Termine

13.03.2020

13.03.2020

09:30 UhrEtage Eins[8 plus]

Eintritt frei - um Voranmeldung wird gebeten

Termin speichernKarten

Schlangendreck & Hexenei – großer Zauber, komm herbei!
Serafina freut sich darauf, ihre Freunde Tom und Lisa wiederzusehen. Doch als ihre grässlichen Cousinen von dem großen Zauber hören, der im Haus von Serafinas Onkel versteckt sein soll, verwandeln sie die kleine Hexe kurzerhand in eine Nachtigall. Eingesperrt in einen Käfig singt sich Serafina die Seele aus dem Leib. Zum Gl+ck hört Kasimir, der treue abe, ihren Hilferuf. Er fliegt vom Zauberwald nach Wurzberg, um Tom, Lisa und den Kater Luzifer zu holen. Werden sie es schaffen, Serafina zu befreien und als Erste den großen Zauber zu
„Serafinas Geheimnis. Hokuspokus Nachtigall“ von Sabine Ludwig ist das zweite Abenteuer der freundlichen Hexe mit viel Humor und Zauberei.

Sabine Ludwig, 1954 in Berlin geboren, studierte Germanistik, Romanistik und Philosophie. Nach dem Studium und Staatsexamen war sie kurze Zeit an einem Berliner Gymnasium als Lehrerin tätig. Danach arbeitete sie als Regieassistentin, Pressereferentin und Rundfunkredakteurin. Seit 1983 arbeitet sie als freie Autorin, zunächst von Essays, Hörspielen und Features für Erwachsene. 1987 verfasste sie ihre ersten Radiogeschichten für Kinder, unter anderem.für die beliebte Hörfunkreihe „Ohrenbär“, und anschließend viele Kinderbücher. Außerdem übersetzte sie Romane von Eva Ibbotson und Kate DiCamillo aus dem Englischen. Sabine Ludwig zählt heute zu den erfolgreichsten deutschen Kinderbuchautorinnen und wurde von der AG Leseförderung des Sortimenter-Ausschusses im Börsenverein zur „Lesekünstlerin des Jahres“ gewählt. Die "Süddeutsche Zeitung" schrieb über sie: „Humor hat in ihren Geschichten absoluten Vorrang, was Sabine Ludwig nicht daran hindert, wie nebenbei kindliche Verletzungen offenzulegen. Changierend zwischen Menschenfreundlichkeit und Spott entsteht so beste Unterhaltung gegen jede Art von Frust.“ Wie wahr!