Geschichten vom Weggehen und Ankommen 7 plus

Mobile Produktion im Theaterbus | Stückentwicklung der Jungen Wildnis | Idee und Konzept: Antje Klahn

Kurzinfo: Seine Sachen zu packen, kann großen Spaß machen. Welches Buch nehme ich mit auf Reisen? Welches ist das richtige Kuscheltier fürs Abenteuer? Doch wenn es um einen Abschied für immer geht, stellt sich nur eine Frage: Wieviel Heimat passt in meinen Rucksack?

mehr lesen

Team

Regie: Antje Klahn
Ausstattung: Karla Elisabeth Wilke
Ausstattung: Carsten Schmidt
Dramaturgie: Jörn Kalbitz

Downloads

Pressebereich
Login

Seine Sachen zu packen, das kann großen Spaß machen. Welches Buch nehme ich mit auf Reisen? Welches ist das richtige Kuscheltier fürs Abenteuer? Brauche ich unterwegs ein Andenken an Zuhause? Wenn es aber nicht um Urlaub geht, sondern um einen Abschied für immer, wenn Flucht, Trennung oder Umzug die Gründe für das Sachenpacken sind, dann ist die Frage: Wie viel Heimat passt in meinen Rucksack? Auf der Grundlage authentischer Erzählungen und der Recherchearbeit mit Leipziger Kindern werden von einem Schauspieler und einer Theaterpädagogin im Theaterbus »Geschichten vom Weggehen und Ankommen« erzählt.

Premiere: 01. Juni 2018