Digital: Jetzt bestimme ich! 6 plus

Nach einem Bilderbuch von Juli Zeh und Dunja Schnabel | Meine Damen und Herren (MH&D) (Hamburg, Deutschland)

mehr lesen

Eine Darbietung über das Ringen um Macht, Selbstbestimmung, Harmonie und Zusammenhalt.

Wer bestimmt hier eigentlich: Was gemacht, was gegessen und wann aufgeräumt wird? Und wer darf überhaupt entscheiden – auf der Probe, im Leben, in der Familie und bei den Wiefels? Meistens bestimmen die Eltern, aber muss das so sein? »JETZT BESTIMME ICH!« stellt das in Frage. Es stellt die Frage: Wer hat die Macht? auf den Kopf. Eine Geschichte über neue Wege der Entscheidungsfindung und die Suche nach Gerechtigkeit.

Im Rahmen von TURBO wird »JETZT BESTIMME ICH!« live aus dem Kinderzimmer der Familie Wiefels gesendet.

Premiere: 2017, Kampnagel Hamburg
Eine Produktion von barner 16 in Kooperation mit Kampnagel gefördert von der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg und vom Fonds Soziokultur.

Martina Vermaaten ist seit 1983 theaterpädagogisch und künstlerisch tätig. In ihrer Arbeit geht es um die Beteiligung aller an künstlerischen Prozessen unter demokratischen Bedingungen. Seit 2003 arbeitet sie bei und mit Meine Damen und Herren Hamburg und ist dort in einem ständigen Prozess des Empowerments der Performer:innen. Ein Beispiel dafür ist die Arbeit an »JETZT BESTIMME ICH!« (2017). Weitere Stücke für junges Publikum: »Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor« (2013) und »Gans anders« (2015).

Charlotte Pfeifer interessiert sich für die Erweiterung der Bühnensituation im Zusammenspiel von Kunst, Musik, Hörspiel und Theaterperformance. Mit der interdisziplinären Theatergruppe Traummaschine Inc. produziert sie seit 2013 selbst entwickelte Stücke & Hörspiele, z.B. »Arbeiten gehen«, eine Zusammenarbeit mit Meine Damen und Herren (eingeladen zum norddeutschen Kindertheaterfestival Hart am Wind). »JETZT BESTIMME ICH!« wurde bei Augenblick Mal! und auf dem Hauptsache Frei-Festival gezeigt.

Fotos: Christian Martin

Performance: Melek Erenay, Jochen Klüßendorf, Melanie Lux, Tom Reinecke, Celina Scharff, Michael Schumacher | Parcours und Aufsichtsrat: Ensemble MD&H, Bugenhagenschule Alsterdorf und Ganztagsgrundschule Sternschanze | Regie: Charlotte Pfeifer, Martina Vermaaten | Dramaturgie: Marcel Bugiel | Musik: Pascal Fuhlbrügge | Bühne: Nadira Nasser | Lichtdesign & Technische Leitung: Marek Lamprecht | Kostüme: Katrin Rieber | Kostümassistenz: Frank Schönwald | Produktionsleitung: Lea Connert | Produktionsleitung MD&H: Lis Marie Diehl | Assistenz: Asha Athumani, Katharina Kindsvater, Stefanje Meyer, Kevin Tyler Schindler, Jan Sperling

Dauer: ca. 70 min | ohne Pause, anschließend Nachgespräch mit dem Produktionsteam

  • Die Vorstellung findet als Videokonferenz auf Zoom statt: https://zoom.us/
  • Den Zoom-Link, ID, Passwort und weitere Hinweise zu den Einstellungen in Zoom gibt es nach dem Ticketkauf per Mail.
  • Wir beginnen pünktlich. Achtung: Kein Nacheinlass.
  • Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt die Zustimmung zu den Datenschutzbestimmungen von Zoom zu: Datenschutzbestimmung Zoom
  • Das Meeting ist 15 Minuten vorher geöffnet um sich mit Zoom vertraut zu machen.
  • Noch mehr TURBO gefällig? Hier geht's zum Festivalprogramm
  • Besonderheiten: Es spielt eine menschengroße und sprechende Schildkröte mit.
  • Besonderheiten: Wer Lust hat, gemeinsam mit Familie Wiefel das Abendbrot vorzubereiten, bringt Brot, Butter, Belag, Gemüse zum Dekorieren, Messer und so weiter mit. | Es spielt eine menschengroße und sprechende Schildkröte mit.
  • Angebot der Barrierearmut: -
  • 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn könnt ihr uns auf dem digitalen Festivalgelände besuchen (das Passwort wird mit dem Ticket verschickt): TURBO auf gather.town