Digital: Frederick 40 Min3 plus

Eine digital-interaktive Mäusegeschichte nach Leo Lionni

Kurzinfo: Eine große grüne Gartentonne voller überraschender Abenteuer – in unserer neuen Produktion dreht sich alles um Frederick und seine Mäusefreunde. Leo Lionnis berühmteste Geschichte rund um die verträumte Maus Frederick können alle ab 3 Jahren jetzt digital erleben!

mehr lesen

Nächste Termine

23.04.2021

23.04.2021

17:00 UhrDigital | Zoom[3 plus]

Wochenende gibt's am TdJW jetzt schon ab Freitagnachmittag.

Termin speichernKarten

24.04.2021

24.04.2021

17:00 UhrDigital | Zoom[3 plus]

Termin speichernKarten

25.04.2021

25.04.2021

17:00 UhrDigital | Zoom[3 plus]

Termin speichernKarten

29.04.2021

29.04.2021

10:00 UhrWir kommen zu Ihnen[3 plus]

Termin speichernKarten

30.04.2021

30.04.2021

10:00 UhrWir kommen zu Ihnen[3 plus]

Termin speichernKarten

Team

Regie: Julia Sontag
Komposition: Florian Sievers
Bühnenbild: Julia Sontag
Kostüme: Julia Sontag
Puppenbau: Peter Lutz
Dramaturgie: Josepha Maschke
Dramaturgie: Birgit Lindermayr

Besetzung

Clara Fritsche

Ihre aktuellen Datenschutzeinstellungen verhindern die Anzeige dieses Videos (Youtube).

Alle Mäuse wundern sich über Frederick: Während sie eifrig Körner und Stroh für den Winter sammeln, träumt er den ganzen Tag völlig untätig vor sich hin. Nachdem jedoch alle Vorräte aufgebraucht sind, staunen die Mäuse nicht schlecht: Frederick hat auch auf für den Winter gesammelt und zwar etwas ganz Besonderes …
Leo Lionnis philosophische Mäusegeschichten sind längst zum Klassiker geworden. Seine berühmteste Geschichte rund um die verträumte Maus Frederick könnt ihr jetzt digital erleben!

Denn wenn ihr nicht zu uns kommen könnt, kommen wir live zu Euch! Alles, was ihr dafür braucht, ist eine stabile Internetverbindung und ein Endgerät (am besten Laptop oder PC) mit Kamera und Mikro.
Gern unterstützt das TDJW auch Kitas bei der digitalen Umsetzung vor Ort bzw. Bereitstellung von technischem Equipment. Kontaktieren Sie uns dafür unter kontakt@tdjw.de oder telefonisch unter 0341-48660 0.

Premiere: 21. November 2020

Presse: „Wenn ihr nicht ins Theater kommen könnt, dann kommen wir eben zu euch“, sagt Maus Alexander, eine unterarmlange Klappmaulfigur, die die kleinen und großen Zuschauer*innen gemeinsam mit Spielerin Clara Fritsche durch etwas mehr als eine halbe Stunde dichten Theatererlebens führt. Und das gelingt durch den klugen Einsatz technischer und filmischer Mittel in gekonnter Kombination mit klassischen figurentheatralen Kompetenzen wirklich gut.“ Fidena, 23. November 2020

„Frederick zeigt in dem poetischen Kinderbuch, dass es um mehr geht als Haferkörner. Er erinnert im grauen Winter an Sonnenstrahlen, Farben, Geschichten. (…) Die Kinder fühlen sich abgeholt in diesem Videokonferenz-Experiment. Weil sie mitmachen können, selbst losflitzen, um farbige Gegenstände zu holen, Taschenlampen für die Sonnenstrahlen oder Papierschnipsel für den Schnee und dabei die anderen in kleinteiliger Konferenzansicht beobachten können. Das filmische Theater-Format löst seinen Anspruch ein, ein Format zu finden, das über eine Fernseh-Erfahrung hinausreicht.“ Leipziger Volkszeitung 23. November 2020

  • Die Vorstellung findet als Videokonferenz auf Zoom statt: https://zoom.us/
  • Den Zoom-Link, ID, Passwort und weitere Hinweise zu den Einstellungen in Zoom gibt es nach dem Ticketkauf per Mail.
  • Wir beginnen pünktlich. Achtung: Kein Nacheinlass.
  • Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt die Zustimmung zu den Datenschutzbestimmungen von Zoom zu: Datenschutzbestimmung Zoom
  • Das Meeting ist 15 Minuten vorher geöffnet um sich mit Zoom vertraut zu machen.
  • Erwachsene unterstützen bitte ihre Kinder bei den technischen Einrichtungen während der Vorstellung.
  • Digital? Prima! Was gibt's denn da noch? Alle Angebote des digitalen Spielplans