Die Seiltänzerin 7 plus

Von Mike Kenny | Puppentheater mit Musik

Kurzinfo: Ein Sommer ohne Oma Queenie? Sie ist als Seiltänzerin zum Zirkus gegangen? Esme kann das nicht so ganz glauben – ein Besuch im Zirkus soll Klarheit verschaffen…

mehr lesen

Team

Regie: Julia Sontag
Komposition: Katharina Lattke
Ausstattung: Carsten Schmidt
Puppenbau: Peter Lutz
Dramaturgie: Birgit Lindermayr

Besetzung

Clara Fritsche
Moritz Ceste

Downloads

Pressebereich
Login

It´s summertime! Und das bedeutet für Esme, dass sie Oma und Opa besucht. Darauf freut sie sich schon Monate vorher – gemeinsame Spiele und Wanderungen am Meer. Als Esme diesen Sommer ankommt, kann sie allerdings ihre Oma nirgends finden. Weder in der Küche, um Kohl zu kochen, noch im Garten, um die drei fetten Hühner zu füttern. Opa sagt, dass Oma Queenie ausgegangen ist. Seltsam … Und dann erzählt ihr Opa sogar, dass Oma zum Zirkus ging, um als Seiltänzerin mitzureisen. Das wäre schon immer ihr tiefster Wunsch gewesen. Esme bleibt skeptisch. Weshalb hat Oma ihren Schirm, den sie immer bei sich trägt, nicht mitgenommen? Der wäre doch eine prima Hilfe beim Balancieren auf dem Seil. Und ihr Kochbuch hat sie ebenfalls dagelassen, obwohl sie doch auch bestimmt für die Clowns kochen muss. Nur ein Besuch im Zirkus kann hier Klarheit bringen …

Mike Kenny ist mit seinen Theaterstücken für Kinder und Jugendliche seit Jahren international erfolgreich. Er gewann zahlreiche Dramatikerpreise in Großbritannien, Kanada und Deutschland. In seinem poetischen Stück »Die Seiltänzerin« umkreist er konkrete Fragen des Lebens. Für das Puppentheater inszeniert das Stück TdJW-Ensemblemitglied Julia Sontag, die mit dieser Premiere ihr Regiedebüt zeigt.

Premiere: 25. November 2018