Die Konferenz der Tiere 1h 30 Min7 plus

Kinderstück von Erich Kästner | In einer Bearbeitung von Ania Michaelis

Kurzinfo: Aller Orten Konflikte und Katastrophen. Wie reagieren die Menschen? Mit Konferenzen, vielen Worten, aber keinen Taten. Jetzt reicht’s den Tieren. Sie berufen ihr eigenes weltweites Treffen ein. Es muss gehandelt werden!

mehr lesen

Nächste Termine

17.03.2024

17.03.2024

16:00 UhrGroßer Saal[7 plus]

Pay what you can- wähle zwischen 4€/ 6€/ 12€/ 24€

Termin speichernKarten

18.03.2024

18.03.2024

10:00 UhrGroßer Saal[7 plus]

Termin speichernKarten

19.03.2024

19.03.2024

10:00 UhrGroßer Saal[7 plus]

Termin speichernKarten

Ihre aktuellen Datenschutzeinstellungen verhindern die Anzeige dieses Videos (Youtube).

Die Welt wird erschüttert von Konflikten, Kriegen, Katastrophen, Hungersnöten. Und wie reagieren die Menschen darauf? Mit Konferenzen, auf denen sie viel reden. Aber Veränderungen? Fehlanzeige! Als auch die 86. dieser Konferenzen ohne Ergebnis zu Ende geht, reicht es den Tieren. Sie berufen ihr eigenes weltweites Treffen ein. Die Menschen sollen bewegt, gedrängt und wenn nötig gezwungen werden, sich zu ändern. Es geht um die Zukunft aller. Doch vor allem: »Es geht um die Kinder!«

Erich Kästner entwarf 1949 eine großartige Utopie: ein Gesellschaftsvertrag aller Lebewesen, der die Welt durch Verständigung, Miteinander und gegenseitigen Respekt zu einem friedlichen und lebenswerten Ort macht. »Eine Trägheit des Herzens soll es nicht mehr geben!« In Zeiten von Kriegen und Klimakatastrophe ist solch ein Gesellschaftsvertrag wichtiger denn je.

Premiere: 20. November 2022