Ensemble & Mitarbeiter

Spielplan

Cornelia Friederike Müller

Cornelia Friederike Müller aka CFM, ist bildende Künstlerin und Soundkünstlerin, sie lebt und arbeitet in Leipzig.
Nach dem Studium der Philosophie, Psychologie und Erziehungswissenschaften wandte sie sich während ihres Medienkunststudiums intensiv der elektronischen Musik zu - vorerst als DJ CFM und Veranstalterin der Reihe Der Elektronische Sonntag, als Redakteurin und Autorin des Popkultur-Fanzines repertoire, als Mitbegründerin des Netzwerkes Propellas für Musikerinnen und Künstlerinnen und als Co-Regisseurin des Films Hausarbeiten – über das elektronische Musizieren.
Seit 2002 komponiert sie Minimal Music, Techno, Electronica und experimentelle Klangcollagen. Ihre Zusammenarbeit mit klassischen Instrumentalisten, bewegt sich im Rahmen von Improvisation, Elektroakustische und Neue Musik und einige ihrer Arbeiten entstehen explizit für Film-, Theater- und Hörspielproduktionen.
Seit 2015 sind ihre Audioinstallationen "Still Live" und "Frontier" Teil der Dauerausstellung des GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig.
Das Hörspiel »Die Sicherheit einer geschlossenen Fahrgastzelle«, für das Müller die Musik komponierte, erhielt 2010 den Deutschen Hörspielpreis der ARD, den Slabbesz Preis, den Hörspielpreis der Kriegsblinden, sowie den Online Award der ARD.
Die Produktion „Crystal“, des Theater der Jungen Welt Leipzig, mit Bühnenmusik von CFM, erhielt 2016 den Sächsischen Theaterpreis.
Im November 2018 wurde sie für den Sächsischen Staatspreis für Design in der Kategorie Sounddesign nominiert.

Produktionen