Für einen sicheren und entspannten Theaterbesuch für alle

... sind für uns und unser Publikum ein paar Hinweise beim Vorstellungsbesuch zu beachten.

Kartenkauf

  • Da aufgrund der anhaltenden Unwägbarkeiten in Folge der Corona-Pandemie immer mit Umplanungen gerechnet werden muss, können bis auf weiteres nur Kartenreservierungen schriftlich oder telefonisch eingereicht werden. Die Bearbeitung erfolgt umgehend. Richtet eure Kartenwünsche bitte an kontakt(at)tdjw.de oder 0341.486 60 16.
  • Die Kontaktdaten, die zum Kartenkauf notwendig sind (Name, Kontaktmöglichkeit), werden genutzt, um die Kontaktnachverfolgung zu gewährleisten.

Vor der Vorstellung

  • Wenn Symptome einer Atemwegsinfektion auftreten, bitten wir darum, von einem Besuch der Vorstellung abzusehen. Unser Servicepersonal kann unter 0341.486 60 16 über die weiteren Schritte informieren. 
  • Beim Betreten des Theaterhauses ist ein Mund-Nasen-Schutz (FFP2-Maske oder Vergleichbares) zu tragen. Schüler:innen zwischen der Vollendung des 6. und 16. Lebensjahres können stattdessen eine medizinische Gesichtsmaske tragen. Für Kinder, die noch nicht eingeschult wurden, entfällt das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes.
  • Im gesamten Theaterhaus ist auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5m zu haushaltsfremden Personen zu achten sowie die Hygieneregelen (wie Niesetiquette, Verzicht auf Händeschütteln, regelmäßiges Händewaschen) anzuwenden.

Es gilt die 2G-Plus-Regel:

Den Besuch von Vorstellungen können wir nur Personen gewähren, die vollständig geimpft oder vollständig genesen plus nachweislich negativ getestet sind.

Als Nachweise gelten der Impfpass oder einschlägige Apps (CovPass, Corona-Warn-App) in Verbindung mit einem Ausweis oder eine Bescheinigung der Genesung sowie ein tagesaktueller Testnachweis.

Als genesen gilt, wer innerhalb der letzten 3 Monate positiv mittels PCR, PoC-PCR oder mittels einem anderen Nachweis auf SARS-CoV-2 getestet wurde und das Testergebnis mindestens 28 Tage und längstens 3 Monate zurückliegt.
Als Nachweis können folgende Dokumente genutzt werden, wenn daraus das Test-/ Meldedatum ersichtlich wird sowie die Person, auf die es ausgestellt wurde:

  • PCR-Befund eines Labors oder einer Arztpraxis oder einer Teststelle bzw. eines Testzentrums
  • ärztliches Attest (sofern das Attest Angaben zu Testart (PCR) und Testdatum enthält)
  • die Absonderungsbescheinigung (sofern diese Angaben zu Testart (PCR) und Test-/Meldedatum enthält)
  • weitere Bescheinigungen von Behörden (sofern diese Angaben zu Testart (PCR) und Test-/Meldedatum enthalten)
  • digitales Genesenenzertifikat (wird in Arztpraxen und Apotheken ausgestellt)

Als TEST gilt der Nachweis des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 mittels eines genehmigten Testverfahrens, welcher max. 24 Stunden zurückliegt. Akzeptiert werden Testnachweise im Rahmen einer betrieblichen Testung im Sinne des Arbeitsschutzes durch Personal, das die dafür erforderliche Ausbildung oder Kenntnis und Erfahrung besitzt, erfolgt oder von einem verifizierten Testzentrum. Eine Übersicht der Testzentren in Leipzig gibt es auf leipzig.de.

Die Nachweise in Verbindung mit einem Ausweis werden bereits VOR Betreten des Großen Foyers im Theaterhaus kontrolliert. Um Wartschlangen zu vermeiden, haltet bitte alles Notwendige bereit.

Der Testnachweis ENTFÄLLT für

  • Kinder unter 6 Jahren oder solche, die noch nicht eingeschult wurden
  • Schüler:innen, die einer Testpflicht nach der Schul- und Kita-Coronaverordnung unterliegen, außerhalb der Ferien
  • Vollständig Geimpfte, die eine zusätzliche Impfdosis als Auffrischungsimpfung nachweisen können (Boosterimpfung)
  • Vollständig Geimpfte, die zusätzliche einen Genesenennachweis vorlegen, der nicht älter als sechs Monate ist
  • Vollständig Geimpfte, deren letzte Impfung mindestens 14 Tage und höchstens drei Monate zurückliegt

Ausnahmen hiervon, das heißt Zutritt weiterhin ausschließlich mit einem Testnachweis gilt für Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder Personen, für die aus gesundheitlichen Gründen keine Imfpempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) ausgesprochen wurde sowie für den Zeitraum von acht Wochen nach dem Wegfall des Grundes für die fehlende Impfung.

Zum Nachvollziehen und Unterbrechen von Infektionsketten werden wir die Kontaktdaten unserer Besucher:innen erfassen (QR-Code der Corona-Warn-App oder analog) und für längstens vier Wochen aufbewahren. Bei Familien, die einem Haushalt angehören, reichen die Kontaktdaten einer Person. Auch für Kitas und Schulen reichen die Kontaktdaten einer betreuenden Person. Bei anderweitigen Gruppen sind die Daten aller Gruppenmitglieder zu hinterlegen.

Das Vorstellungserlebnis

  • Der Einlass beginnt 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Nutzt die verlängerte Einlasszeit, um nachfolgenden Besucher:innen Platz zu gewähren und so die Abstandsregeln einzuhalten.
  • Um die Ansammlung von Menschen zu minimieren, können wir keine Garderobe zur Abgabe von Taschen oder Jacken anbieten. Links und rechts jedes Sitzplatzes oder jeder Sitzplatzgruppe wird es freie Plätze geben, auf denen Jacken u.ä. abgelegt werden können.
  • Unser Servicepersonal wird alle Besucher:innen so setzen, dass zwischen den Besucher:innengruppen der Mindestabstand in alle Richtungen eingehalten wird.
  • Auch während der Vorstellung muss der Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Bei Fragen hilft unser Serviceteam vor Ort gern weiter - Natürlich auch im Vorfeld der Vorstellungen: telefonisch unter 0341.486 60 0 oder per Mail unter kontakt(at)tdjw.de.

In der aktuellen Situation kann es auch kurzfristig immer mal wieder zu Änderungen kommen, über die wir vorab hier auf unserer Website, in unseren Newsletter (Anmeldung auf tdjw.de/newsletter) oder auf unseren Kanälen in den sozialen Medien informieren.