Wichtige Infos & FAQ vor dem digitalen Vorstellungsbesuch via Zoom

Liebe digitale Besucher*innen,

die meisten von Ihnen waren vermutlich noch nie in einem Online-Theaterstück. Daher lesen Sie bitte die folgenden Informationen für einen reibungslosen Ablauf und ein schönes Theatererlebnis für Sie und Ihre Kinder.

Digitales Theater? Wie geht das?

Wenn wir nicht in einem realen Theaterhaus zusammen kommen und somit die Vorstellung erst zum richtigen direkt-und-live-Theatererlebnis machen, treffen wir uns in einem virtuellen Raum im Internet. Hierfür nutzt das TDJW die Videokonferenz-Software Zoom. Es ist ein Programm, bei dem man sich im Internet wechselseitig sehen und hören kann.

Wann kann's losgehen?

Rechnen Sie, wenn Sie ein Zoom-Neuling sind, ausreichend Zeit ein, um sich mit Zoom zu verbinden und damit vertraut zu machen. Der Warteraum wird 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn geöffnet. So können Sie sich in Ruhe einwählen und die notwendigen Einstellungen üben (z.B. den Wechsel zwischen Galerie- und Sprecheransicht, das Ein- und Ausschalten der Kamera oder die Videoeinstellung »Teilnehmer ohne Videoübertragung ausblenden«). Alle Einstellung werden vor Beginn des Stückes noch einmal von einem TDJW-Mitarbeitenden erklärt und gemeinsam geübt.

Das Verbinden ist nicht schwer, kann aber für Menschen, die das Programm erstmalig benutzen, ein/zwei Minuten länger dauern. Das Stück findet live zu einer festgelegten Zeit statt. Mit Beginn des Stückes können wir aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Besucher mehr einlassen.

Wie verbindet sich der Computer mit der Software Zoom?

Zoom funktioniert auf allen gängigen Betriebssystemen, Computern und Mobilgeräten. Am komfortabelsten aber auf Windows- und Mac-Computern. Bei der Nutzung auf Tablets (Android und Mac) ist die Menüführung etwas eingeschränkter und auch der kleinere Bildschirm mindert den digitalen Theatergenuss.

Um das Stück zu sehen, muss der »Zoom-Client« von der Website www.zoom.us (oder im App- oder Playstore) heruntergeladen werden und auf Ihrem Computer (bzw die App auf Mobilgeräten) installiert sein. Das ist kostenlos und funktioniert ohne Anmeldung. Am besten, Sie machen das spätestens am Vortag der Vorstellung, damit Ihnen keine unerwarteten Probleme den Eintritt verwehren.

In Ihrem Ticket finden Sie sowohl den Zugangslink als auch eine Meeting-ID mit Passwort. Den Link können Sie ab 15 Minuten vor der Vorstellung in der Adresszeile Ihres Browsers eingeben, woraufhin sich Zoom öffnet. Alternativ können Sie das Programm/ die App auch auf Ihrem Computer/ Tablet starten, und die Meeting-ID und das Passwort dort eingeben. Wenn Sie nun der Aufforderung, mit »Video« und »Computer Audio« beizutreten, folgen, sind Sie im Zoom-Meeting angekommen.

Wie muss Zoom für den perfekten Digital-Theatergenuss eingestellt werden?

Während Sie jetzt auf den Beginn der Vorstellung warten, könnten Sie bereits drei Einstellungen vornehmen, die wir ansonsten auch während des Stückes noch einmal gemeinsam besprechen:

  • Zoom muss während der Vorstellung auf »Galerieansicht« gestellt sein. Hier auf Zoom gibt es zwei verschiedene Arten wie dieses Programm aussehen kann. Entweder die »Galerieansicht«, in der man alle Teilnehmer in kleinen Fenstern wie Briefmarken sieht. Oder: die »Sprecheransicht«, in der man immer denjenigen groß über den ganzen Bildschirm sieht, der gerade spricht. Das muss jeder für sich an seinem eigenen Computer selbst einstellen.
  • Sowohl Ihre Kamera als auch Ihr Mikro müssen anfangs eingeschaltet sein. Es gibt ein Mikrofon- und ein Kamera-Symbol, die wie Schalter per Klick funktionieren. Sind die Symbole durchgestrichen ist Mikrofon und/oder Kamera aus. Nicht durchgestrichen bedeutet die Geräte sind an. Zu Beginn haben Sie bitte beides angeschaltet.
  • Um später während der Vorstellung die Spieler*in nicht winzig klein sondern bildschirmfüllend sehen zu können, müssen Sie noch in den Videoeinstellungen von Zoom eine Änderung vornehmen. Klicken Sie hierzu auf den Pfeil neben dem Kamerasymbol, klicken dann in dem nun angezeigten Menü auf Videoeinstellungen und setzen in der Liste unter Ihrem Videobild einen Haken in dem Kästchen bei »Teilnehmer ohne Videoübertragung ausblenden«. Nun können Sie die Videoeinstellungen wieder schließen. (Am iPad oder Tablet/SmartPhone vor Beitritt zum Meeting in Zoom App unter »Einstellungen« (Zahnradsymbol), dort unter »Meeting« den Satz »Teilnehmer ohne Videoübertragung anzeigen« ausschalten/deaktivieren/ausgrauen)
  • Alles erklären wir auch noch mal zu Beginn der Vorstellung.

Wie sieht es mit dem Datenschutz aus?

Mit der Teilnahme bei einer Vorstellung willigen Sie in die Datenschutz Richtlinien von Zoom ein. Alle folgenden von uns steuerbaren Einstellungen in Zoom für einen erhöhten Datenschutz nehmen wir vor: Schließung der Videokonferenz nach Beginn der Vorstellung, Deaktivierung der Chatfunktion, Deaktivierung der Möglichkeit zur Video- Aufzeichnung.

Wenn Sie möchten, können Sie auch selbst Maßnahmen für einen erhöhten Datenschutz vornehmen:

  • Sie können in Zoom Ihren oder den Klarnamen Ihres Kindes zu einem Alias-Namen verändern: Im laufenden Meeting klicken Sie dafür unten auf “Teilnehmer”, wählen dann rechts neben ihrem eigenen Namen “mehr” aus und drücken auf „Umbenennen“. Nun können Sie jeden Namen eingeben, der Ihnen gefällt und schliessen die Teilnehmerliste wieder.
  • und man kann in den Zoom Einstellungen einen virtuellen Hintergrund auswählen, um keine Einblicke in die privaten Räume zu ermöglichen: Klicken Sie unten auf den Pfeil neben dem Kamerasymbol, klicken Sie auf “Wählen Sie einen virtuellen Hintergrund” und suchen Sie sich einen davon aus und schließen das Fenster wieder.

Sollte ich als Erwachsener während der Vorstellung mit dabei sein?

Wie auch bei den Vorstellungen im TDJW ist natürlich das gemeinsame Erlebnis eines Theaterstücks immer das schönere. Zusätzlich werden Kinder aber natürlich vor allem technische Unterstützung benötigen.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder!