52748df467

Theaterbus2

theaterbus_messe_01

Der ungewöhnlichste Theaterort ist vielleicht der Theaterbus, ein ehemaliger Linienbus. Er fasst, je nach Inszenierung, zwischen dreißig und maximal 45 Personen.

Der Theaterbus des Theaters der Jungen Welt ist häufig mobil im Einsatz. Neben Vorstellungen z.B. auf Schulhöfen wird er oft auf Messen und Stadtfesten eingesetzt.

Für Schulen und Kindertagesstätten beträgt der Preis für eine Vorstellung im Theaterbus 120 €, zuzügl. 1 € je km An- und Abfahrt.

Näheres erfahren Sie beim
Besucherservice unter Fon 0341.486 60 16.

In der Spielzeit 2006/07 fand der 1. Autorenwettbewerb für Stücke in, auf oder um einen Bus statt.

Aus 67 Autoren- oder Verlagseinsendungen hat eine hochkarätige Jury – Dramatiker Lutz Hübner, Jens Groß, Chefdramaturg am Frankfurter Schauspiel und Henning Fangauf, stellvertretender Leiter des Kinder- und Jugendtheaterzentrums der Bundesrepublik Deutschland –  den Preis der Hamburger Autorin Tilla Lingenberg für ihr Jugendstück »Wagen 1322«  verliehen. Seit der Premiere im Mai 2007 wurden von »Wagen 1322« bereits über 100 Vorstellungen gespielt.

Der 2. Autorenwettbewerb für ein Busstück fand in der Spielzeit 2011/12 statt. 56 Texte von Autoren aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien erreichten das Theater der Jungen Welt.

Als Siegerstück wurde »Nach Toronto! oder Meine Mutter heiratet deinen Vater«  von Heike Falkenberg gekürt. Premiere des neuen Busstücks war am 1. Juni 2012, Regie führte Jürgen Zielinski.

Zur Jury gehörten Tatjana Rese, Schauspieldirektorin am Landestheater Detmold, Dr. Christian Katzschmann, Chefdramaturg Landestheater Detmold, Henning Fangauf, Stellvertretender Leiter des Kinder- und Jugendtheaterzentrums in der Bundesrepublik Deutschland, Frankfurt/Main sowie Marion Firlus, Dramaturgin und Regisseurin, Theater der Jungen Welt Leipzig.

Kooperationspartner des 2. Autorenwettbewerbs waren das Landestheater Detmold und die Mitteldeutsche Regiobahn. Unterstützt wurde er durch die Fördergesellschaft Theater der Jungen Welt e.V.

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem umfang nutzen zu können.