Mitwirkende

Regie: Christian Georg Fuchs
Dramaturgie: Winnie Karnofka
Besetzung: Dirk Baum

DAS GROSSE MECKERWELTTHEATER

Mal nüchtern betrachtet, kann doch heutzutage irgendwie jeder seine Meinung und Wut über den virtuellen Äther in die Welt hinausposaunen. Positiv gesehen, eröffnet das Internet wiederum etliche neue politische Beteiligungsformen. Kein Zweifel: Mit allem Für und Wider hat es sich als Ort politischer Partizipation etabliert und wird unsere klassische politische Struktur weiterhin nachhaltig verändern. Wird Politik zum Beispiel in Zukunft vom anonymen Schwarm der Internet-User statt vom Politiker aus Fleisch und Blut gemacht? Werden wir verlernen, die Meinung des anderen von Angesicht zu Angesicht auszuhalten und mit ihr umzugehen?

Sind die Zeiten bald vorbei, in denen Hobby- und Profipolitiker – kurz all die stolzen »Meinungsinhaber« – den Mumm hatten, in den direkten gepflegten politischen Schlagabtausch zu gehen? Scheint fast so, als hätte sich die öffentliche Bühne der freien Rede und des direkten politischen Diskurses im alltäglichen Stadtbild jetzt schon nahezu überlebt. Höchste Zeit für eine Wiederbelebung der gepflegten real-alltäglichen Politstreitkultur! Und welcher Ort wäre dafür besser geeignet als der Platz der sozialen Interaktion schlechthin: der Wochenmarkt! Inspiriert von politischen und theatralen Institutionen wie der englischen »Speaker‘s Corner« und dem »Stehgreif-Hans-Wurst-Theater« schaffen wir mit dem Wochenmarkt-Theater, eine neue Leipziger Diskussionsplattform für Toleranz und Meinungsfreiheit, eine »Gesellschaftsgestaltungsbühne« und »Marktmeckerecke«, auf die natürlich alles gehört, was den Leipziger Bürgern am Herzen liegt.

Das Projekt wird gefördert von der Stadt Leipzig.

AUGUST BIS OKTOBER 2018
AUF DEN LEIPZIGER WOCHENMÄRKTEN

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem umfang nutzen zu können.