Darf man das? Holocaust-Darstellungen und der gute Geschmack

Öffentliche Podiumsdiskussion | Im Rahmen der Theaterwerkstatt »Theater macht Geschichte. Künstlerische Interventionen für die Zukunft«
1h 30min

Was bleibt, wenn Hass, Hetze und Vorurteile per Klick Fake News verbreiten? Gibt es Grenzen für die Kunst bei der Darstellung des Holocaust, die nicht überschritten werden dürfen? Was ist richtig? Was ist falsch? Die öffentliche Podiumsdiskussion stellt sich den Fragen nach dem politisch korrekten Erinnern.

Podiumsgäste:
Max Czollek - Lyriker und Kurator »Radikale Jüdische Kulturtage« 2017
Jürgen Zielinski - Intendant Theater der Jungen Welt
Regina Gabriel - Gedenkstätte Hadamar
Dr. Kirstin Frieden - Literatur- und Kulturwissenschaftlerin


Eine Veranstaltung des Theaters der Jungen Welt in Kooperation mit der Stiftung »Erinnerung, Verantwortung und Zukunft«

Der Eintritt ist frei.
Anmeldungen bitte unter 0341.486 60 16 oder kontakt@tdjw.de

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem umfang nutzen zu können.