nächste Aufführungen

15.05.2018, 10:00 Uhr | Etage Eins
Karten

16.05.2018, 12:00 Uhr | Etage Eins
Karten


Mitwirkende

Regie: Christian Georg Fuchs
Ausstattung: Christof von Büren
Puppenbau: Christof von Büren
Dramaturgie: Lars Krüger
Besetzung: Dirk Baum, Wilfried Reach, Betty Wirtz

Downloads

Fotos 
Materialien 
Gastspiel 

Videos

Video

Der überaus starke Willibald

Von Willi Fährmann | Textfassung: Irmgard Paulis und Jürgen Zielinski | Puppentheater
6 plus | 1h 5min

Aus die Maus!

Im Haus der Menschenriesen lebt ein Mäuserudel fidel und zufrieden. Jede Nacht hat es freien Zugang zur Speisekammer – allein an die Köstlichkeiten im »Mäusehimmel« kommt es nicht heran. Taucht einmal ein Problem auf, wird es ausführlich besprochen: Jede Mäusestimme wird gehört. Doch was ist, wenn eine getigerte Katze ums Haus schleicht und schnelles Handeln lebenswichtig ist? In einem Moment der Verunsicherung putscht sich der »überaus starke« Willibald an die Macht. Doch nach einiger Zeit werden unzufriedene Stimmen laut. Ein Sündenbock muss her! Willibald findet ihn in einer Albino-Maus: Lillimaus ist schuld an allem, was schiefgeht. In die Bücherregale verbannt, hat Lillimaus kaum etwas zu essen, aber sie beginnt in den Büchern der Menschenriesen zu lesen. Kann sie mit diesem Wissen, dem immer rabiater werdenden Regiment des Despoten Einhalt gebieten?

In seinem Werk setzt sich Willi Fährmann immer wieder mit den Erfahrungen aus nationalsozialistischer Herrschaft und Weltkrieg auseinander. Dass er diese für junges Publikum zugänglich macht, ist sein besonderes Verdienst, für das er mehrfach ausgezeichnet wurde.

In Kooperation mit dem Kultur- und Begegnungszentrum Ariowitsch-Haus e.V. – Zentrum jüdischer Kultur

Premiere: 18. April 2015

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem umfang nutzen zu können.