BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID: METHOD:PUBLISH BEGIN:VTIMEZONE TZID:CEST BEGIN:STANDARD TZNAME:CEST TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0200 END:STANDARD END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT UID:47157 LAST-MODIFIED:20181217T201744Z DTSTAMP:20181217T201744Z ORGANIZER;CN=Theater der Jungen Welt:MAILTO:kontakt@tdjw.de CLASS:PUBLIC DTSTART:20181215T150000 DTEND:20181215T160000 LOCATION:Kleiner Saal SUMMARY:Ginpuin. Auf der Suche nach dem groen Glck DESCRIPTION:Ich rache eine Meise!Irgendwo am anderen Ende der Welt liegt eine Insel. So unendlich weit weg ist diese Insel und so unendlich kalt, dass es nur Schnee und Eis gibt, und – unendlich viele Pinguine. Wohin das Auge schaut: Eis und Schnee und Pinguine. Das hätte für immer so eintönig bleiben können, wenn nicht eines Tages ein Pinguin das Licht der Welt erblickt hätte, der anders war als alle anderen: Zu Schwimmflossen sagt er Flimmschwossen, wunderschön ist schunderwön und sein Gefieder ist warz und schweiß. Sobald er ein Wort sagt, schallt unendliches lautes Gelächter über die weite weiße Insel. Die ganze Pinguinkolonie kugelt sich tagein tagaus vor Lachen – bis der Ginpuin den Schnabel voll hat und beschließt: »Ich rache eine Meise!«. Auf einem großen Schiff sucht er das Weite und lernt am anderen Ende der Welt jede Menge neue Freunde kennen. Aber dann bekommt er doch heimbares Furchtweh …Eine humorvolle und berührende Geschichte über das Schwierige und Bereichernde am Anderssein nach dem Bilderbuch von Barbara van den Speulhof und Henrike Wilson.Für seine Regiearbeit wurde Jürgen Zielinski nominiert für den Deutschen Theaterpreis »Der Faust« 2015.»Ginpuin. Auf der Suche nach dem großen Glück« war im Mai 2016 zu den Ruhrfestspielen Recklinghausen eingeladen.(Copyright: Barbara van den Speulhof/ Henrike Wilson Ginpuin. Auf der Suche nach dem großen Glück © 2012 Coppenrath Verlag GmbH & Co. KG Hafenweg 30, 48155 Münster)Presse: »Unterhaltsam, zum Lachen anregend und doch mit Denkanstößen versehen, die tragikomischen Charakter tragen.« Wolfsburger Nachrichten, 23. Mai 2016Presse: »Ein eingehendes Theaterstück mit Tiefe, gleichwohl hat es Tempo. (…) Durch die Stimmung, die während des Spiels erzeugt wird, die Kostüme, die es einem leicht machen, in Ginpuins Welt hinein zu tauchen und die Live-Musik ist es eine schöne Begleitung gerade in der vorweihnachtlichen Zeit.« Tüpfelhausen, 14. November 2014Presse: »Die zauberhafte Leichtigkeit, in der das hier passiert, ist eine der Lust am Fabulieren, am auch szenischen Herumspinnen.« LVZ, 03. November 2014Premiere: 31. Oktober 2014 END:VEVENT END:VCALENDAR