Crystal – Variationen über Rausch

Koproduktion mit Bayer Kultur | Stückentwicklung von Heike Hennig | Uraufführung
15 plus & Abend | 1h 20min

Seit es Menschen gibt, existiert der Wunsch nach Rausch. Musik, Tanz, Liebe, Sport, Drogen – Entgrenzung hat viele Gesichter. In »Crystal – Variationen über Rausch« ergründen drei Schauspieler und drei Tänzer den absoluten Kick, aber auch den tiefen Fall danach.

»Mit einer ernsthafteren Leichtigkeit kann man dieses Thema wohl nicht beackern.« Junge Bühne Online

»Ein Ritt durch die Psyche des Menschen, der rasender und beklemmender nicht sein könnte.« Kölner Stadtanzeiger

»Crystal, das macht die Regisseurin klar, ist keine Plage, die aus heiterem Himmel über uns und unsere Kinder gekommen ist, sondern eine Droge, die sich nicht grundlos durch alle Schichten unserer Leistungsgesellschaft gefressen hat. Hennigs Tanztheaterstück ist eine Tour de Force, ein chemisch modifiziertes Frühlingserwachen voll schmerzlicher Körperlichkeit, das den Rausch, das Runterkommen, die Sucht physisch und psychisch erfahrbar macht. Abschreckender als jede Schockbilder-Broschüre, ehrlicher als jeder erhobene Zeigefinger.« Freie Presse

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem umfang nutzen zu können.