Sparkasse LeipzigDie Sparkasse Leipzig fühlt sich der regionalen Kulturförderung besonders verpflichtet und ist Hauptsponsor des TdJW. Regelmäßig arbeitet das TdJW mit der Sparkasse Leipzig zusammen. Das 7. Deutsche Kinder-Theater-Fest findet vom 12. bis 15. Oktober 2016 mit freundlicher Unterstützung der Ostdeutschen Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Sparkasse Leipzig statt.
mehr lesen
Die Sparkasse Leipzig  gehört zu den größten Sparkassen in den neuen Bundesländern.
zurück
F.C. Flick Stiftunggegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz.

Die  F.C. Flick Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz fördert die deutsch-israelische Theaterinteraktion »_blank«.
mehr lesen
Die F.C. Flick Stiftung  unterstützt vorrangig Vorhaben in den fünf neuen Bundesländern und in Berlin. Die Stiftung unterstützt dabei Projekte von und für Kinder und Jugendliche ab dem Vorschulalter bis zu einem Alter von Anfang zwanzig Jahren.
zurück
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendDie Schirmherrschaft für das 7. Deutsche Kinder-Theater-Fest hat Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig übernommen. Das Fest wird u.a. durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.
mehr lesen
Das Familienministerium  gestaltet Familienförderung, setzt sich innerhalb der Bundesregierung für die Berücksichtigung der Familieninteressen ein und schafft bessere Bedingungen für partnerschaftliche Elternverantwortung von Vätern und Müttern.
zurück
Deutscher BühnenvereinDas TdJW ist Mitglied im Deutschen Bühnenverein.
mehr lesen
Deutscher Bühnenverein – Bundesverband der Theater und Orchester

»Der Deutsche Bühnenverein hat das Ziel, die einzigartige Vielfalt unserer Theater- und Orchesterlandschaft und deren kulturelles Angebot zu erhalten, zu fördern und zu pflegen. In diesem Sinne versteht sich der Bühnenverein als Zusammenschluss, der Kunst und Kultur als unverzichtbaren Bestandteil städtischen Lebens in das Zentrum seines Bemühens stellt. Der Bühnenverein will die Theater und Kulturorchester bei der Erfüllung ihrer Aufgaben unterstützen, ihre Gesamtinteressen wahrnehmen, den Erfahrungsaustausch unter ihnen pflegen sowie der Gesetzgebung und Verwaltung mit Rat und Gutachten dienen.«
zurück
Kulturstiftung des Freistaates SachsenDie Kulturstiftung des Freistaates Sachsen fördert das 7. Deutsche Kinder-Theater-Fest, das vom 12. bis 15. Oktober 2016 stattfindet.
mehr lesen
Als Landesstiftung fördert die Kulturstiftung im öffentlichen Auftrag Kunst und Kultur in Sachsen. Gefördert werden in Abstimmung mit den Kulturräumen und anderen öffentlichen Institutionen vor allem Vorhaben von überregionaler Bedeutung. Neben ihrer Fördertätigkeit berät die Kulturstiftung die Sächsische Staatsregierung und den Sächsischen Landtag sowie kulturelle Einrichtungen in allen Teilen Sachsens. Außerdem entwickelt sie eigene Programme sowie Maßnahmen zum kulturellen Austausch.
zurück
Robert Enke-StiftungDie Robert-Enke-Stiftung unterstützt die Gastspielreisen von »Aus der Traum!«
mehr lesen
Die Robert-Enke-Stiftung unterstützt Projekte, Maßnahmen und Einrichtungen, die über Herzkrankheiten von Kindern sowie Depressionskrankheiten aufklären – und deren Erforschung oder Behandlung dienen.
zurück
DFB-KulturstiftungDie DFB-Kulturstiftung fördert Gastspielreisen von »Aus der Traum!«
mehr lesen
Der Fußball ist bunt und vielfältig – so ist auch seine Kunst und Kultur. Kein Genre, das es nicht gibt in diesem Spiel: Filme, Festivals, Erzählbände, Dokumentarfilme, Lesereihen, Schülerradio, Stadtführungen, Konzerte. Von der Kinderkunst zum kritischen Theaterstück. Die Stiftung fördert lokale Initiativen in ganz Deutschland. Überregional sichtbar sind Kooperationsveranstaltungen mit Partnern wie dem Auswärtigen Amt und dem Goethe-Institut.
zurück
Fördergesellschaft Theater der Jungen Welt e.V.Die Fördergesellschaft ist Lobby und Botschafterin des TdJW und unterstützt unterschiedliche Projekte des Hauses.
mehr lesen
Wichtiger Schwerpunkt der Arbeit der Fördergesellschaft ist kulturell benachteiligten Kindern und Familien den Theaterbesuch zu ermöglichen. Außerdem will sie Kinder- und Jugendtheater stärker ins Gespräch bringen.

Kontakt:
mail@foerderer-tdjw.de 
www.foerderer-tdjw.de 
zurück
Ariowitsch-HausDas Ariowitsch-Haus e.V. ist Kooperationspartner des TdJW Leipzig. In der Spielzeit 2013/14 wurde das Sommertheater »Das Glückliche Haus« an diesem Ort durchgeführt. In der Spielzeit 2014/15 wird die Premiere von »Der überaus starke Willibald» im Ariowitsch-Haus stattfinden.
mehr lesen
Das Kultur- und Begegnungszentrum Ariowitsch-Haus e.V. wurde im Juni 2007 von jüdischen, christlichen und nichtkonfessionellen Leipziger Bürgerinnen und Bürgern gegründet mit dem Ziel, Juden und Nichtjuden zusammenzubringen. Als Credo kann das jüdische Sprichwort stehen: »Berge können sich nicht nähern, aber Menschen können aufeinander zugehen.« Der Verein initiiert und fördert kulturelle Projekte im Umfeld der Israelitischen Religionsgemeinde zu Leipzig, und er konzipiert und realisiert Projekte zur Geschichte und Kultur der Juden in Leipzig. Eine weitere Kernaufgabe des Vereins ist die Erarbeitung von Informationsangeboten zu den Themenfeldern Antisemitismus und Rassismus und zur Vermittlung von Toleranz. In Kooperation mit verschiedenen Partnern werden Ausstellungen und Publikationen erarbeitet und Workshops durchgeführt.
zurück
Kinder- und Jugendtheaterzentrum der Bundesrepublik DeutschlandDas Kinder- und Jugendtheaterzentrum der BRD ist Kooperationspartner des TdJW für »BOXENSTOPP 2012 – Werkstatt der Autoren« in der Spielzeit 2012/13 sowie für »BOXENSTOPP 2015 – Werkstatt der Autoren« in der Spielzeit 2014/15.
Bayer KulturDie Koproduktion des TdJW und Bayer Kultur, »Aus der Traum!« war in Leipzig (Uraufführung am Sa., 17.9.2011) und im Mai 2012 in Leverkusen (Bayer Kulturhaus) zu sehen.
mehr lesen
Bayer Kultur hat diese Uraufführung mit vier Veranstaltungen in der Reihe Literatur-Kulisse (mit Philipp Köster, Ben Redelings/Manni Breuckmann, Jonas Gabler und Reiner Calmund) und einer Diskussionsveranstaltung mit prominenten Teilnehmern begleitet.
Seit über 100 Jahren unterhält die Bayer AG in Leverkusen ein eigenes Theater- und Konzerthaus mit rund 800 Plätzen. Bayer Kultur veranstaltet darin pro Spielzeit ca. 150 hochkarätige Veranstaltungen in den Bereichen Schauspiel, Musik, Tanz und Kunst. Seit zwei Jahren treten neben die Gastspiele auch zunehmend Koproduktionen mit renommierten Theatern wie dem Renaissance-Theater Berlin oder der Ernst Busch Hochschule Berlin sowie Eigenproduktionen. »Aus der Traum!« – HIER  gibt es weitere Infos zur Produktion.
zurück
Assitej DeutschlandDas Theater der Jungen Welt ist Mitglied in der Internationalen Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche, ASSITEJ.
mehr lesen
ASSITEJ unterstützt »BOXENSTOPP Leipzig 2012 – Werkstatt der Autoren« am TdJW in der Spielzeit 2012/13 sowie »BOXENSTOPP Leipzig 2012 – Werkstatt der Autoren« in der Spielzeit 2014/15.

Internationale Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche 

Association Internationale du Théâtre pour l'Enfance et la Jeunesse

Ziele und Aufgaben des Verbandes

»Zweck des Vereins ist die Förderung, Entwicklung und Erhaltung des professionellen Kinder- und Jugendtheaters in der Bundesrepublik Deutschland sowie auf internationaler Ebene im Sinne der UNESCO-Resolutionen für die kulturelle Entwicklung und Zusammenarbeit zwischen den Völkern und Staaten.

Der Verein versteht sich als Interessenvertretung des Kinder- und Jugendtheaters in der Bundesrepublik Deutschland, insbesondere gegenüber politischen Instanzen, gesellschaftlichen Institutionen, kulturell tätigen Einrichtungen und Unternehmungen.

Der Verein verwirklicht den Satzungszweck insbesondere durch Fachtagungen, Seminare, Kurse, Ausstellungen sowie die Veröffentlichung und Verbreitung von Büchern, Zeitschriften und Arbeitsmaterialien. Er fördert weiterhin den nationalen und internationalen Austausch in allen Bereichen des Kinder- und Jugendtheaters durch Theatertreffen, Werkstatt-Tage und Gastspiele. Er beteiligt sich an Projekten und Studien anderer nationaler und internationaler Organisationen, deren Arbeit für das Kinder- und Jugendtheater von Interesse ist. Er informiert und berät seine Mitglieder und politische Instanzen. Der Verein ist der Rechtsträger des Kinder- und Jugendtheaterzentrums in der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Frankfurt/Main.« (Aus der Satzung der ASSITEJ)

Die hier beschriebenen satzungsgemäßen Aufgaben der ASSITEJ umreißen das Tätigkeitsfeld des Verbandes, der künstlerische Tendenzen und Entwicklungen auf nationaler und internationaler Ebene reflektieren und fördern, die kulturpolitischen Interessen der Kinder- und Jugendtheater gegenüber Politik, Verbänden und Organisationen vertreten und durchsetzen und an der Erhaltung und Erweiterung der deutschen Kinder- und Jugendtheaterlandschaft arbeiten möchte.

Ziel ist es, jedem Kind und jedem Jugendlichen in Deutschland die Möglichkeit zu eröffnen, mindestens zweimal im Jahr ein Kinder- und Jugendtheater zu besuchen.

Vermittlung und Pflege von nationalen und internationalen Kontakten sowie die Kooperation mit internationalen Festivals und die Anregung und Durchführung von Austauschprojekten auf bilateraler und multilateraler Ebene sind ein wichtiger Aspekt der alltäglichen Arbeit der ASSITEJ.

Neben den regelmäßigen Veranstaltungen der ASSITEJ trägt auch das Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland, dessen fachlich selbstständige Arbeit für alle Bereiche des Kinder- und Jugendtheaters die ASSITEJ als sein Rechtsträger gewährleistet, maßgeblich zur Umsetzung dieser Ziele bei.  
zurück
Deutsch-Israelisches ZukunftsforumDas Deutsch-Isarelische Zukunftsforum gehörte zu den Förderern des Gastspiels der Produktion »Kinder des Holocaust« im Oktober 2010 in Tel Aviv.
KulturlogeDas TdJW ist Partner der Kulturloge Leipzig & Region.
mehr lesen
Idee der Kulturloge Leipzig & Region ist es, Menschen mit niedrigen Einkünften eine Möglichkeit zu geben, kostenfrei am kulturellen und vielfältigen gesellschaftlichen Leben der Stadt Leipzig teilnehmen und partizipieren zu können. Sie sollen durch die Kulturloge auf kulturelle Veranstaltungen aufmerksam gemacht werden. Zahlreiche Kulturveranstalter stellen uns nach dem Tafel-Prinzip ihre nicht verkauften Kulturplätze zur Verfügung, die wir dann kurzfristig an unsere Gäste persönlich, telefonisch vermitteln.
zurück
KulturmachtstarkDas Theater der Jungen Welt wird gefördert durch „Wege ins Theater!“, das Förderprogramm der ASSITEJ im Rahmen von „Kultur macht stark! Bündnisse für Bildung“.
mehr lesen
Die ASSITEJ ist einer von 35 bundesweit tätigen Verbänden und Initiativen, deren Konzepte für das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung uner dem Titel "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" ausgewählt wurden. Wege ins Theater! ist der Titel des Programms, das insbesondere benachteiligte Kindern und Jugendliche an das Theater heranführen soll. Die ASSITEJ erhält eine Fördersumme von bis zu 3 Millionen Euro in den nächsten fünf Jahren zur Umsetzung von Projekten an den Theatern vor Ort. Das Programm der ASSITEJ fördert Projekte der Theatervermittlung mit drei möglichen Schwerpunkten: Das Projektformat Besuch setzt einen starken Schwerpunkt auf den Sozialraum der angesprochenen Kinder und Jugendlichen und findet auch dort statt, das Projektformat Gegenbesuch stellt die Rezeption von Theater in den Mittelpunkt, und im Projektformat Scouts geht es darum, dass die Teilnehmer ihrem sozialen Umfeld Wege ins Theater eröffnen.
zurück
Die Villa – Soziokulturelles Zentrum
Nachbarschaftsschule
KreuzerDer Kreuzer ist Medienpartner des TdJW.
mehr lesen
Universität Leipzig, Institut für TheaterwissenschaftSeit der Spielzeit 2009/10 kooperiert das TdJW mit dem Institut für Theaterwissenschaft der Universität Leipzig.
mehr lesen
Institut für Theaterwissenschaft 
Neben der Kooperation mit dem Studentenclub Extra und der Student Performance Night #5 in der Spielzeit 2012/13 gab es ein Begleitseminar zur Inszenierung »Kasimir und Karoline« unter der Leitung von Gabi dan Droste, Dramaturgin am TdJW.  
Zudem haben Studierende des Institut intensiv die Autorenwerkstatt »BOXENSTOPP Leipzig 2012« begleitet.
zurück
Leipziger Buchmesse
mehr lesen
Schauspielhaus ZürichDas Junge Schauspielhaus Zürich ist Partnertheater des TdJW.
mehr lesen
Das Ensemble des Jungen Schauspielhauses Zürich produzierte während des »BOXENSTOPP«-Festivals 2012 »Supertrumpf« von Esther Becker am TdJW und war beim BOXENSTOPP 2015 mit einer szenischen Lesung vertreten.
zurück
Sächsische Bildungsagentur Regionalstelle LeipzigDie Sächsische Bildungsarbeit ist Partner für die Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer der Theaterpädagogik des TdJW.
mehr lesen
Stadt Leipzig, Amt für Jugend, Familie und Bildung
Leipziger KulturpatenDie »Leipziger KulturPaten« vermitteln praktische Patenschaften aus der Wirtschaft an Kulturschaffende und kulturelle Einrichtungen Leipzigs – auch an das TdJW
mehr lesen
Die Initiative wurde 2008 nach dem Vorbild der Hamburger und Kölner KulturPaten von engagierten Unternehmen und Kulturschaffenden in Leipzig ins Leben gerufen und ist als gemeinnützige Unternehmergesellschaft organisiert, finanziert durch Förderer und Sponsoren. Geschäftsführer sind die Politikwissenschaftlerin Gudula Kienemund und Mitgründer und Unternehmer Jörg Müller vom IdeenQuartier CSR und Kommunikation GmbH.

Dem Theater der Jungen Welt verdankt den Kulturpaten eine Patenschaft mit »LSI World of Languages GmbH«, das in Leipzig angesiedelte Sprachinstitut übersetzte dem TdJW die Website ins Englische.

Mehr Informationen zu LSI hier :

Mehr Informationen zu den Leipziger Kulturpaten hier :
zurück
Stadtbibliothek Leipzig, Stadtteilbibliothek »Georg Maurer«
Leipziger KinderstiftungDie Leipziger Kinderstiftung ist regelmäßiger Kooperationspartner des TdJW.
mehr lesen
In der Spielzeit 2011/12 unterstützte die Leipziger Kinderstiftung das 6. Forschungslabor für Kinder.
zurück
Buchhandlung Seitenblick
Leipziger Off-TheaterDas LOFFT ist guter Nachbar und regelmäßiger Kooperationspartner des TdJW.
mehr lesen
Leipziger Off-Theater 
»Seit 1997 besteht das LOFFT als Produktionszentrum und Spielstätte für Freie Darstellende Kunst in Leipzig und präsentiert Schauspiel, Tanz und Performance – genre- und grenzüberschreitend. Es ist Schaufenster und Arbeitsraum für die Leipziger Szene und überregionale Produzenten.

Im Mittelpunkt des Spielplans stehen Ko-Produktionen mit Partnern aus Leipzig und dem gesamten deutschsprachigen Raum. Ein wichtiges Ziel ist es dabei, die Leipziger Szene mit nationalen und internationalen Entwicklungen in Kontakt zu bringen. Die Koproduzenten werden in einer jährlichen Ausschreibung von einem Künstlerischen Beirat ausgewählt.

Neben dieser professionellen Programmlinie hat sich in den vergangenen Jahren die Werkstatt-Reihe als wichtiger Ort der Erprobung und des Experiments für junge Theaterproduzenten aus Leipzig etabliert. Inhaltlich und organisatorisch getragen wird die Reihe vom Werkstattmacher e.V. 
Drittes Standbein des Spielplans sind Gastspiele und Festivals. LOFFT entwickelt hier eigene Formate (in den vergangenen Jahren z.B. WESTEND, UWAGA! POLEN KOMMEN, DEUTSCHE GESCHICHTEN, TANZOFFENSIVE ) und ist Partner und Spielstätte anderer Veranstalter (z.B. EURO-SCENE , OFF EUROPA , LEIPZIG LIEST ).«
zurück
VKKJ – Verbund Kommunaler Kinder- und Jugendhilfe
Institut Francais Leipzig
Stadt Leipzig, KulturamtDas Kulturamt der Stadt Leipzig ist Kooperationspartner des TdJW im Rahmen der Zusammenarbeit mit Schulen. Thema 2012/13 ist »Heranwachsen«.
Lindenauer Stadtteilverein e.V.Das TdJW ist Partner des Lindenauer Stadtteilvereins.
mehr lesen
Lindenauer Stadtteilverein e.V. - Engagement im Herzen Leipzigs 

Der Lindenauer Stadtteilverein engagiert sich bei der Gestaltung des Stadtteils.

Als rein ehrenamtlich arbeitender Bürgerverin arbeitet er u.a. in folgenden Bereichen: Heimatkunde, Stadt- und Verkehrsplanung, familienfreundliches Wohnen, Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Einbeziehung von Seniorinnen und Senioren.  
zurück
Universität Leipzig, HerzzentrumDas Herzzentrum der Universität Leipzig ist Partner für die Inszenierung »Mitten ins Herz – Eine theatrale Biologiestunde«.
mehr lesen
Die Inszenierung »Mitten ins Herz – Eine theatrale Biologiestunde«. mit fünf Herzspezialisten ist in der Spielzeit 2012/13 zum Festival »SZENE BUNTE WÄHNE« in Niederösterreich eingeladen.
zurück
Stadt Leipzig, Referat Internationale Zusammenarbeit
MoritzbasteiDie Moritzbastei ist Partner und Spielstätte der Inszenierungen »Der futurologische Kongress« und »Nosferatu«.
mehr lesen
Die Moritzbastei  ist Leipzigs bekanntestes Kulturzentrum. Im Herzen der Stadt, direkt neben Neuem Gewandhaus und der Universität gelegen, verbinden sich hier historische Architektur und modernes Kulturleben in all seiner Vielfalt.
zurück
Stadtwerke LeipzigDie Stadtwerke Leipzig und das Theater der Jungen Welt sind Partner auf dem Familien-Service-Portal www.familien-extra.de.
mehr lesen
Das Familien-Service-Portal der Stadtwerke ist seit Dezember 2008 online. Es ergänzt viele bisherige Aktivitäten des Leipziger Energieversorgers, die insbesondere Familien zu Gute kommen sollen. Die Stadtwerke erreichen Sie hier !


zurück
Leipziger Internet ZeitungDie l-iz ist Medienpartner des TdJW.
mehr lesen
LKJ Sachsen e.V.
mehr lesen
LEIPZIGER WESTEN Stadtumbaumanagement
WildwechselKinder- und Jugendtheaterfestival der Länder Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin.
mehr lesen
ACHTUNG Wildwechsel! Vom 23. Bis 26. September 2014 findet am Theater Nordhausen die erste Ausgabe »WILDWECHSEL«, des neuen Kinder- und Jugendtheaterfestivals der Länder Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin, statt.
www.wildwechsel-festival.de 
zurück
Bundesweites Verzeichnis des Immateriellen KulturerbesDie deutsche Theater- und Orchesterlandschaft wurde 2014 in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem umfang nutzen zu können.