Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Das Amt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien  wurde 1998 geschaffen, um die kultur- und medienpolitischen Aktivitäten des Bundes in einer Regierungsbehörde zu bündeln.

Nach Michael Naumann, Julian Nida-Rümelin, Christina Weiss und Bernd Neumann ist Monika Grütters die fünfte Staatsministerin in diesem Amt. Grütters ist seit 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages.

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem umfang nutzen zu können.