Bild des Mitarbeiters

Tatjana Rese

 

Die Berlinerin Tatjana Rese studierte an der Humboldt-Universität Germanistik mit dem Schwerpunkt Literaturwissenschaft. Nach dem Studium führte ihr Weg an das renommierte Deutsche Theater Berlin: zunächst war sie Regieassistentin, ab 1983 arbeitete sie als Dramaturgin und war bis 1987 künstlerische Mitarbeiterin des Regisseurs Alexander Lang. Erste eigene Regiearbeiten realisierte Tatjana Rese am Theater der Stadt Schwedt, wo sie zwischen 1987 und 1989 das Schauspielensemble leitete. Danach ging sie für vier Jahre als Oberspielleiterin an die Landesbühne Esslingen. Von 1993 bis 1997 war sie Schauspieldirektorin am Staatstheater Braunschweig.
Seit 1997 arbeitete Tatjana Rese als freie Regisseurin an unterschiedlichsten Bühnen in Deutschland und Österreich. Zudem realisierte sie verschiedene freie Theaterprojekte.
Für vier Spielzeiten übernahm Tatjana Rese bis Juli 2015 die Schauspieldirektion an der Landesbühne Detmold. Seitdem arbeitet sie wieder als freie Regisseurin, Autorin und Dramaturgin.
Immer wieder inszenierte Tatjana Rese auch im Bereich Musiktheater. Seit 2009 fühlt sich Tatjana Rese dem jährlich stattfindenden Festival Schloss Britz in Berlin-Neukölln verbunden.
In den letzten Jahren trat Tatjana Rese verstärkt als Autorin in Erscheinung; ihre Theatertexte wurden und werden u.a. an den Theatern Krefeld/Mönchengladbach, Lübeck, Zwickau, Chemnitz, in Leipzig und in Berlin an der Tribüne realisiert. Ihr Musikstück »LehrerInnen« gehörte über fünf Jahre zum Repertoire des Theater der Jungen Welt.

 

E-Mail »

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem umfang nutzen zu können.