Bild des Mitarbeiters

Christian Claas

 

Regisseur, Autor und Musiker.

Geboren 1978 in Dortmund.

Während des Studiums der Theater- und Musikwissenschaft in Bochum und Wien beginnt er 2001 mit ersten eigenen Inszenierungen, für die er auch Musik schreibt.

2004-2005 arbeitet er am Castillo Theater (New York) als Co-Regisseur, Komponist und Ausstatter. Er betreut hier zugleich das Projekt „Youth Onstage!“, eine Jugend-Amateurtheaterorganisation.

2006 Abschluss des Studiums.

2007-2015 ist Claas am Meininger Theater als Regieassistent und Abendspielleiter engagiert. Dort eigene Inszenierungen, u.a. die Uraufführung von „Der Maler des Königs“ (Peter Hacks), „Aschenputtel“, „Peter Pan und der Mann mit dem Haken“, „Jedermann“ (in Co-Regie). Hier entwickelt er auch Soundkonzepte für andere Inszenierungen, u.a. zur Uraufführung „Ein liebender Mann“ (Martin Walser, Insz.: Haag)

Seit 2015 freischaffend. Inszenierungen am Theater Magdeburg: „Gerechtes Geld“, am Puppentheater Zwickau: „Don Quijote“, am Theater des Lachens, Frankfurt (Oder)/Das weite Theater, Berlin: „Auf dem Mond gibt’s keine Töne“ sowie am Theater Meiningen „Der Zauberer von OZ“.

Die Musik zu „Peter Pan“ und „Der Zauberer von OZ“ wird auf CD veröffentlicht.

„Die süßesten Früchte“ ist seine erste Inszenierung am Theater der Jungen Welt.

 

E-Mail »

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem umfang nutzen zu können.