Bild des Mitarbeiters

Cornelia Friederike Müller

 

Cornelia Friederike Müller ist bildende Künstlerin und Soundkünstlerin, sie studierte Philosophie und Psychologie, sie lebt und arbeitet in Leipzig.

Als DJane CFM war sie gemeinsam mit Francis Hunger Veranstalterin der Reihe »Der Elektronische Sonntag« im Leipziger Club Ilses Erika. Als Redakteurin des Fanzines repertoire und als Akteurin des Leipziger DJane- und Musikerinnen-Netzwerks propellas/caramba!rec gehört sie zu den Protagonisten der Leipziger Szene für elektronische Musik.

Cornelia Friederike Müller entwickelte Soundcollagen und minimale elektronische Musik für fünf Tanzproduktionen von Choreografin Heike Hennig, sie arbeitete mit dem Barockensemble Lautten Compagney zusammen, interpretiert im Bereich Neue Musik mit Tobias Lampelzammer Stücke für Kontrabass und Elektronik und entwickelt Kompositionen für Schlagwerke und Elektronik für und mit dem Perkussionisten Gerd Schenker.

Das Hörspiel »Die Sicherheit einer geschlossenen Fahrgastzelle«, für das Müller die Musik komponierte, erhielt 2010 den Deutschen Hörspielpreis der ARD sowie den Online Award der ARD.

 

E-Mail »

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem umfang nutzen zu können.