Bild des Mitarbeiters

Michaela Dicu

 

Studierte Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen. Schon während ihrer Studienzeit hospitierte und assistierte sie an den Staatsopern in Hamburg und Stuttgart. Nach ihrem Diplom arbeitete sie an der Staatsoper Stuttgart als Regieassistentin mit Regisseuren wie Peter Konwitschny, Luk Perceval und Christof Nel zusammen. In Zusammenarbeit mit Michael von zur Mühlen und Klaus Zehelein inszenierte sie an der Stuttgarter Staatsoper AENEAS IN KARTHAGO von Joseph Martin Kraus. 2006 wechselte sie an das Deutsche Nationaltheater Weimar, wo sie u. a. Michael Schulz bei seinem Ringzyklus assistierte. Am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, wo sie bis 2011 als Regieassistentin und Regisseurin engagiert war, erarbeitete sie u. a. die Operntrilogie BIS AUFS BLUT und ARIADNE AUF NAXOS von Richard Strauss. Sie war Künstlerische Produktionsleiterin der INTERNETOPER während der Kulturhauptstadt 2010 und inszenierte im Rahmen dessen auch die Eröffnungsfeier des Kulturfestivals MELEZ. Michaela Dicu ist als freischaffende Regisseurin tätig. In der letzten Spielzeit inszenierte sie am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen DER BARBIER VON SEVILLA und »KUNST« von Yasmina Reza sowie das Theaterprojekt HERBSTZEITHEDEN am Deutschen Theater in Göttingen, wo auch aktuell ihre Inszenierung von »The Rocky Horror Show« zu sehen ist. Beim Musicalsommer in Fulda ist sie Abendspielleiterin bei »Die Päpstin«, »Friedrich-Mythos und Tragödie« und »Kolpings Traum«.

 

E-Mail »

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem umfang nutzen zu können.